Fernando Alonso: 9 Wochen, 8 Rennen, 3 Kontinente

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso ist überall

Fernando Alonso ist überall

​McLaren-Star Fernando Alonso kann sich über mangelnde Arbeit in den kommenden Wochen nicht beklagen: Der Spanier fährt in Asien, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im Nahen Osten.

Für den zweifachen Formel-1-Champion Fernando Alonso beginnt eine überaus anstrengende Phase: An den kommenden neun Rennwochenende steht der 32fache GP-Sieger acht Mal im Einsatz, in der Formel 1 und in der Langstrecken-WM.

Es geht los mit zwei Grands Prix innerhalb von acht Tagen: in Sotschi und Suzuka. Dann bleibt der McLaren-Star gleich in Japan, um mit Toyota in Fuji ein Rennen zur Langstrecken-WM zu fahren. Danach geht es flugs nach Texas, wo in Austin der Grosse Preis der USA auf dem Programm steht, eine Woche danach wird in Mexiko gefahren.

Für Alonso heisst es nach dem Grand Prix in Mexiko-Stadt: einmal durchatmen, mit einem freien Wochenende. Im Anschluss daran geht sein Programm mit dem Grossen Preis von Brasilien weiter, von dort wieder auf die andere Seite, zum Langstreckenrennen in China, schliesslich reist er zum Formel-1-WM-Finale nach Abu Dhabi.

«Im Frühsommer hatte ich einen vergleichbare stressigen Ablauf, aber damals waren die Reisewege nicht so lang», sagt Alonso. «Da hatten wir sogar acht Wochenenden in Folge. Nun aber geht es kreuz und quer um die ganze Welt, das ist ein wenig anspruchsvoller. Ich weiss, das wird ein hartes Stück Arbeit, aber ich habe mich seriös darauf vorbereitet.»

Fernando Alonso 2018: Rennen und Ergebnisse

25. März: Formel 1 in Australien (Melbourne) – Fünfter

8. April: Formel 1 in Bahrain (Sakhir) – Siebter
15. April: Formel 1 in China (Shanghai) – Siebter
29. April: Formel 1 in Aserbaidschan (Baku) – Siebter

5. Mai: Langstrecken-WM in Belgien (Spa-Francorchamps) – Erster
13. Mai: Formel 1 in Spanien (Barcelona) – Achter
27. Mai: Formel 1 in Monaco (Monte Carlo) – Ausfall

10. Juni: Formel 1 in Kanada (Montreal) – Ausfall
16./17. Juni: Langstrecken-WM in Frankreich (Le Mans) – Erster
24. Juni: Formel 1 in Frankreich (Le Castellet) – Ausfall

1. Juli: Formel 1 in Österreich (Spielberg) – Achter
8. Juli: Formel 1 in Grossbritannien (Silverstone) – Achter
22. Juli: Formel 1 in Deutschland (Hockenheim) – Ausfall
29. Juli: Formel 1 in Ungarn (Budapest) – Achter

19. August: Langstrecken-WM in Grossbritannien (Silverstone) – Erster, dann wurde Toyota disqualifiziert
26. August: Formel 1 in Belgien (Spa-Francorchamps) – Ausfall

2. September: Formel 1 in Italien (Monza) – Ausfall
16. September: Formel 1 in Singapur – Siebter
30. September: Formel 1 in Russland (Sotschi)

7. Oktober: Formel 1 in Japan (Suzuka)
14. Oktober: Langstrecken-WM in Japan (Fuji)
21. Oktober: Formel 1 in USA (Austin)
28. Oktober: Formel 1 in Mexiko (Mexiko-Stadt)

11. November: Formel 1 in Brasilien (São Paulo)
18. November: Langstrecken-WM in China (Shanghai)
25. November: Formel 1 in Abu Dhabi (Insel Yas)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE