Villeneuve: «Hamilton ist viel besser als Schumacher»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Jacques Villeneuve

Jacques Villeneuve

GP-Veteran Jacques Villeneuve hält grosse Stücke auf WM-Leader Lewis Hamilton. Der Weltmeister von 1997 ist sich sicher, dass der Mercedes-Pilot Michael Schumachers F1-Rekorde brechen kann.

Langjährige Fahrerlager-Besucher wissen: Jacques Villeneuve nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er nach seiner Meinung zum Geschehen in der Formel 1 befragt wird. Der frühere GP-Star, der sich 1997 im WM-Titelfight gegen den späteren Rekord-Weltmeister Michael Schumacher durchgesetzt hat, macht auch beim Thema Lewis Hamilton keine Ausnahme.

Für den aktuellen Weltmeister und WM-Leader, der beim heutigen USA-GP seine fünfte Titelkrone erobern kann, hat der Kanadier zwar nur lobende Worte. Denn er ist überzeugt, dass der Brite noch viele Erfolge in der Königsklasse feiern kann. Allerdings kann er sich bei der Lobeshymne einen Seitenhieb gegen seinen früheren Widersacher nicht verkneifen. So erklärt er im Interview mit Reuters, dass der Mercedes-Star in seinen Augen der bessere Rennfahrer sei als der siebenfache Champion.

«Ich denke, Lewis ist besser als Michael, und zwar um Meilen», erklärte Villeneuve gewohnt undiplomatisch. Deshalb glaube er auch, dass Hamilton die 91 Siege von Schumacher übertrumpfen könne. «Es wird mit diesen Regeln auch schwierig, Mercedes zu stoppen», prophezeit der GP-Rentner, der seinerseits elf Mal auf dem höchsten Podesttreppchen stand.

Villeneuve geht sogar noch einen Schritt weiter und verrät, dass es der Rekord-Champion aus Deutschland nicht einmal in seine persönliche Top-5 der besten Weltmeister geschafft hat. Zu dieser zählt er neben Hamilton auch die Mehrfach-Champions Ayrton Senna, Alain Prost, Niki Lauda und Jackie Stewart. «Es gab zu viel Negatives und zu viele Fragezeichen um einige Rennen und Titel, die er geholt hat», erklärt der 47-Jährige. «Und einen grossartigen Champion machen mehr als nur die Siege aus.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 03.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE