Robert Kubica: «Fernando Alonso ist der Beste»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1

Als die Formel-1-Rückkehr von Robert Kubica von Williams bestätigt wurde, schwärmte Fernando Alonso von dessen Fähigkeiten. Nun revanchiert sich der Pole – und geht sogar noch einen schritt weiter.

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hält Kubica bis heute für den vielleicht talentiertesten Piloten, gegen den er je angetreten ist. «Er ist eines der grössten Talente, das dieser Sport gesehen hat und es ist grossartig, dass er nun wieder zurückkommt», kommentierte der bisherige McLaren-Pilot das Comeback des Polen, der sich nach seinem Rallye-Unfall von 2011 in die Königsklasse zurückgekämpft hat.

Dieser Respekt beruht auf Gegenseitigkeit, wie Kubica unlängst im Interview mit den Kollegen von «Movistar» bestätigte. Als der 34-Jährige aus Krakau auf den Weltmeister von 2005 und 2006 angesprochen wurde, der im Ruf steht, kein einfacher Charakter zu sein, erklärte er: «Manchmal verwechseln die Leute das Streben nach Verbesserung mit Arroganz oder einem schlechten Charakter.»

«Aber Fernando wurde wegen seiner starken Persönlichkeit Weltmeister. Er ist nicht nur einer der besten Fahrer überhaupt, sondern der beste Formel-1-Pilot», betonte Kubica, der damit dem dreifachen Weltmeister Nelson Piquet widerspricht. Der 66-jährige Brasilianer hatte vor einem Jahr noch geäzt: «Fernando hätte fünf WM-Titel gewinnen können, doch überall, wo er auftaucht, sorgt er für Probleme. Er ist ein fantastischer Fahrer, doch er sorgt immer für Ärger, sodass am Ende alle von Bord gehen.»

Alonso hat sich beim letztjährigen WM-Finale in Abu Dhabi vorerst aus der Königsklasse verabschiedet, um sich seinem grossen Ziel, die vielgerühmte «Triple Crown» des Motorsports zu erobern, widmen zu können. Um das zu schaffen, fehlt ihm nach seinem Le-Mans-Sieg von 2018 und den beiden Monaco-GP-Triumphen von 2006 und 2007 «nur» noch ein erster Platz beim legendären Indy 500, bei dem er in diesem Jahr zum zweiten Mal in seiner Karriere sein Glück versuchen wird.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.07., 18:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Di. 07.07., 18:30, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.07., 18:58, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Di. 07.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
Di. 07.07., 19:05, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.07., 19:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm