Mark Webber siegt im Chaos-GP

Von Dennis Grübner
Vierter Saisonsieg und WM-Führung für Mark Webber

Vierter Saisonsieg und WM-Führung für Mark Webber

Sebastian Vettel wird nach einer Durchfahrtsstrafe nur Dritter. Mark Webber profitiert und ist neuer WM-Führender. Hamilton fällt mit Defekt aus.

Es sah zunächst gut aus für [*Person Sebastian Vettel*]. Der Heppenheimer entschied den Start für sich. Er setzte sich gegen [*Person Mark Webber*] und den heranstürmenden [*Person Fernando Alonso*] durch und hatte freie Fahrt. Pro Runde machte er teilweise eine Sekunde gegenüber Alonso gut. Der Vorsprung in Runde zehn lag bereits bei 8,5 Sekunden. Mark Webber steckte hingegen hinter Alonso fest.

In Runde 15 aber dann auf einmal Hektik. Ein Frontflügel lag mitten auf der Strecke und zwang das Safety-Car auf die Strecke. Fast alle nutzten die Situation, um in die Box zu fahren. Dort brach das Chaos aus. [*Person Nico Rosberg*] verlor bei der Ausfahrt aus seiner Box das rechte Hinterrad. Der Reifen rollte durch die Box und sprang gefährlich umher. Ein Mitglied der Williams-Crew wurde offenbar getroffen und vom Rad verletzt.

Im Vordergrund schickte Renault [*Person Robert Kubica*] zu früh aus der Box. Die Folge war eine Kollision mit [*Person Adrian Sutil*], dessen Rennen genauso wie Rosbergs beendet war. Kubica verlor eine Runde, konnte aber weiterfahren. Der Vorfall wurde mit einer zehn Sekunden Stop & Go-Strafe belegt. Wenig später beendete der Pole das Rennen in der Boxengasse.

Am Neustart lag nun Mark Webber vorne, der als einziger aus der Spitzengruppe nicht in die Box kam. Für ihn galt es, möglichst viel Vorsprung auf den drittplatzierten Alonso herauszufahren, um so nach seinem Stopp auf Platz zwei zu landen. Während der Australier vorne Sekunde um Sekunde gutmachte, war für [*Person Lewis Hamilton*] das Rennen nach 25 Runden beendet. Der WM-Führende rollte auf der Strecke nach einem technischen Defekt, vermutlich einem Getriebeproblem, aus.

Für Vettel ergab sich nun die grosse Chance, die WM-Führung noch vor der Sommerpause zu übernehmen. Doch kurz nach dem Ausfall Hamiltons vermeldete die Rennleitung eine Untersuchung gegen Sebastian Vettel. Der Abstand des deutschen zu Teamkollege Mark Webber war kurz vor dem Neustart auf einmal grösser und grösser geworden. Er ermöglichte Webber somit einen grösseren Vorsprung gegenüber Fernando Alonso. Eine Durchfahrtsstrafe, bei der Vettel in der Box wild mit den Händen gestikulierte, war die Folge.

Mark Webber war der Hauptprofiteur der Szenerie. In Runde 43 kam er zum Stopp und ging vor Alonso und Vettel zurück auf die Strecke. Der Australier konnte zuvor genügend Zeit zwischen sich und Alonso bringen und feierte seinen vierten Saisonsieg.

Fernando Alonso rettete Platz zwei vor Sebastian Vettel. [*Person Felipe Massa*] wurde vor [*Person Vitaly Petrov*] und [*Person Nico Hülkenberg*] Vierter. [*Person Pedro de la Rosa*] und [*Person Kamui Kobayashi*] feierten auf sieben und neun ein gutes Ergebnis für Sauber. Jenson Button holte die einzigen WM-Zähler für McLaren.

Ein heisses Duell gab es zwischen [*Person Rubens Barrichello*] und [*Person Michael Schumacher*]. Der Brasilianer war nach seinem letzten Stopp im Kampf um Platz zehn dicht dran an seinem ehemaligen Stallgefährten und wagte auf der Start-/Zielgeraden einen Angriff aus dem Windschatten. Das Manöver gelang und Barrichello sicherte sich einen WM-Punkt. Doch Schumacher drängte den Williams-Piloten fast in die Mauer. «Zeigt ihm die schwarze Flagge» brachte Barrichello über Funk seinen Unmut zum Ausdruck. Die Situation wird nach dem Rennen untersucht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 00:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Do.. 21.10., 00:05, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 21.10., 00:55, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 03:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 03:00, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 21.10., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE