Niki Lauda tot: Sondersendungen von ORF und RTL

Von Mathias Brunner
Formel 1
Niki Lauda

Niki Lauda

​Nach dem Tod der Wiener Rennlegende Niki Lauda reagieren die Sender ORF und RTL. Sie zeigen Sondersendungen zur unvergleichlichen Karriere des Rennfahrers und Unternehmers.

Niki Lauda tot, diese Nachricht ging heute im wahrsten Sinne des Wortes um die Welt. Denn der 70jährige Wiener war einer der wenigen Sportler, die zur lebenden Legende und auf der ganzen Welt erkannt wurden.

Im Gedenken an den Formel-1-Champion von 1975, 1977 und 1984 haben die Sender ORF und RTL ihr Programm umgestellt. RTL sendet einen Themenabend und beginnt mit einem 30 Minuten langen Magazin «Servus, Niki!» Durch die Sendung führt Laudas langjähriger Seilgefährte bei den Formel-1-Übertragungen, Florian König. Er blickt mit Gästen auf das einzigartige Leben des 25fachen GP-Siegers und Flugunternehmers zurück.

Um 20.45 Uhr folgt die Doku «Niki Lauda – Mein Leben am Limit», dann zeigt RTL den Hollywood-Film «Rush», welcher das Rennfahrerduell Niki Lauda gegen James Hunt thematisiert, mit Schwerpunkt auf ihr Titelduell 1976. Daniel Brühl hat dabei Lauda so grandios gespielt wie Chris Hemsworth den Engländer Hunt.

ORF1 zeigt die Dokumentation «Niki Nationale – Ein Leben in der Pole-Position», dies um 20.15 Uhr. Ab 21.05 Uhr folgt eine Talk-Runde «In Memoriam Niki Lauda». Ernst Hausleitner begrüsst Weggefährten des im Alter von 70 Jahren verstorbenen Wieners. Zu Gast sind unter Anderen Red-Bull-Rennchef Dr. Helmut Marko, der Motorsportjournalist und Buchautor Helmut Zwickl und Niki Laudas Chirurg Dr. Walter Klepetko.

Auf ORF2 gehen die Sendungen Seitenblicke nach 20.00 Uhr sowie Thema um 21.05 auf Niki Lauda ein, dazu widmet sich der zweite Kanal ab 23.20 bei Stöckl ebenfalls dem grossen Racer.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm