Monaco: Lando Norris leistete Schützenhilfe für Sainz

Von Rob La Salle
Formel 1
McLaren-Neuzugang Carlos Sainz erntete in Monaco als Sechster acht WM-Punkte. Sein Teamkollege Lando Norris ging leer aus – leistete dem Spanier aber wertvolle Schützenhilfe, wie Teamchef Andreas Seidl erklärt.

In Monaco gab es für das McLaren-Team gleich acht frische WM-Punkte, denn Carlos Sainz konnte im Fürstentum dank einer starken Fahrt und einer schlauen Strategie bis auf den sechsten Platz vorfahren. Dabei bekam der Spanier auch Schützenhilfe von seinem Rookie-Teamkollegen Lando Norris, der die Punkteränge als Elfter nur knapp verpasste.

Teamchef Andreas Seidl lobte mit Blick auf das sechste Kräftemessen des Jahres: «Carlos konnte bereits in der ersten Rennrunde eine Position nach vorne rücken und durch die richtigen strategischen Entscheidungen, wie etwa jener, während der Safety-Car-Phase auf der Strecke zu bleiben, gewann er noch zwei weitere Positionen. Mit der richtigen Strategie, dem schnellen Boxenstopp und seiner fahrerischen Leistung, die ihn vor Daniil Kvyat bleiben liess, hat er sich diesen sechsten Platz verdient.»

Und der Ingenieur bestätigte: «Lando hat hingegen in den ersten Rennrunden zwei Positionen eingebüsst. Wir passten also die Strategie an, die ihn dabei unterstützen sollte, seine Reifen möglichst zu schonen um einen langen ersten Stint auf der mittelharten Mischung hinzubekommen. Das beeinträchtigte natürlich sein Rennen, andererseits half es aber Carlos bei seinem Vorhaben.» Denn der junge Brite hielt die Gegner des Spaniers auf Abstand.

Seidl lobt denn auch die ganze Mannschaft für die starke Punkteausbeute von Monte Carlo: «Ich danke dem ganzen Team für ein sauberes und gut umgesetztes Rennen. Dieses Ergebnis stärkt uns als WM-Vierte der Konstrukteurswertung, was eine gute Belohnung für die harte Arbeit ist, die alle an der Strecke und zuhause im Werk geleistet haben. Jeder blickt nun konzentriert aufs nächste Rennwochenende in Kanada. Dort wollen wir mit beiden Autos in die Punkte fahren, nachdem Lando die Top-10 bei seinem Monaco-Debüt nur knapp verpasst hat.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 03.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE