Max Verstappen vor Russland-GP: Strafe wegen Honda!

Von Mathias Brunner
Die Honda-Piloten erhalten frische Motoren

Die Honda-Piloten erhalten frische Motoren

​Honda bestätigt vor dem GP-Wochenende in Sotschi: Die vier Red-Bull-Fahrer erhalten neue Spec-4-Motoren. Damit müssen alle Piloten von Red Bull Racing und Toro Rosso strafversetzt werden.

Wir hatten uns die Freiheit erlaubt, das in SPEEDWEEK.com vor einigen Wochen anzukündigen: Honda Racing F1 bestätigt vor dem Grand-Prix-Wochenende auf dem Olympia-Gelände von Sotschi, dass alle vier Fahrer strafversetzt werden müssen. «Vor dem Hintergrund unserer Einteilung der Antriebs-Einheiten für den Rest der Saison haben wir uns dazu entschlossen – alle Fahrer erhalten einen frischen Motor der Spezifikation 4.»

Da Daniil Kvyat schon zu einem früheren Zeitpunkt einen neuen Motor erhielt, fällt er aus dem normalen Rhythmus: Ausgerechnet zu seinem Heimrennen muss im Auto des Russen alles bis auf die Batterie ersetzt werden. Damit startet er aus heutiger Sicht am Schluss des Feldes. Max Verstappen und Alex Albon (Red Bull Racing) sowie Pierre Gasly (Toro Rosso) erhalten alle eine Strafversetzung um fünf Ränge.

Klar erinnern sich einige Fans: Hat Honda nicht in Belgien (Kvyat) und Italien (Verstappen, Albon, Gasly) Spezifikation zum Renneinsatz gebracht? Wieso schon wieder frische Motoren?

Antwort: Der Hintergrund ist nicht etwa Sorge um die in Spa-Francorchamps und Monza gebrachten Aggregate. Die Denke ist vielmehr, dass die Honda-Fahrer beim Honda-Heimrennen in Suzuka mit frischen Motoren antreten können. Entsprechende Strafversetzungen sollen hier abgesessen werden, auf einer Strecke, wo ohnehin gut überholt werden kann. Mit einem weiteren frischen Motor sollten dann alle Fahrer bis zum Finale von Abu Dhabi genügend Motorteile haben, um nicht mehr bestraft werden zu müssen.

Max steht damit bei seinem fünften Verbrennungsmotor des Jahres (die Fahrer von Mercedes und Ferrari brauchen nur drei), Kvyat und Gasly haben gar den sechsten und siebten Motor im Wagen.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 22.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:30, Einsfestival
    Sportschau
» zum TV-Programm
3DE