Rosberg: Sein Rat für Bottas, um Hamilton zu schlagen

Von Andreas Reiners
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Nico Rosberg weiß, wie man Lewis Hamilton knacken, wie man ihn schlagen kann. Für Hamiltons Teamkollegen Valtteri Bottas hat er einen guten Rat.

Seine persönlich beste Saison reicht nicht. Sogar ziemlich deutlich nicht: Valtteri Bottas ist auch im dritten Jahr bei Mercedes chancenlos gegen den alten und neuen Weltmeister Lewis Hamilton.

Seinen Status als inoffizielle Nummer zwei wird er nicht los, das von Mercedes-Motorsportchef genutzte Wort «Wingman» läuft ihm immer noch hinterher. Da half auch ein Image-Wechsel nicht langfristig.

Auch wenn es der richtige Ansatz ist, wie Nico Rosberg findet. «Ich denke, Valtteri hat Anfang des Jahres einige gute Psychospielchen gespielt», sagte der Weltmeister von 2016. Er konnte den sechsmaligen Weltmeister Hamilton damals knacken.

«Er kam und zeigte, dass er der Valtteri 2.0 ist - wirklich, wirklich stark - und das funktioniert», so Rosberg. Bottas gewann den Auftakt und auch das vierte Saisonrennen, musste dann aber abreißen lassen.

«Das ist der perfekte Weg: Auf sich selbst konzentrieren, so stark und kraftvoll wie möglich aussehen und Ergebnisse liefern. Ich denke, das ist der beste Weg, denn wenn man Lewis ärgert, ist dies auch nicht der richtige Weg, denn wenn er es wütend ist, wird er stärker! Es ist ein schmaler Grat», sagte Rosberg.

Vor allem aber bringt das alles nichts, wenn die Ergebnisse nicht stimmen.

Rosberg: «Er muss die ganze Saison zusammenbekommen, weil Valtteri immer Momente hat, in denen er wirklich stark ist und Lewis schlägt, aber dann kommt Lewis zurück und zerstört ihn für viele, viele Rennen. Das Renntempo war meines Erachtens ein Hauptproblem von Valtteri. Dort muss er sich am meisten verbessern.»


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 14.08., 18:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 14.08., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 14.08., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 14.08., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 14.08., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 14.08., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 14.08., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
» zum TV-Programm
23