Coulthard verkauft Hotel

Von Agnès Carlier
David Coulthard entspannt im «Columbus»

David Coulthard entspannt im «Columbus»

Die Nobel-Herberge des GP-Veteranen ist für knapp 50 Millionen Euro zu haben.

Zum zweiten Mal versuchen Grand-Prix-Veteran David Coulthard und seine Geschäftspartner, ihr Hotel Columbus in Monaco zu verkaufen.

2007 wurde das Columbus für knappe 38 Millionen Euro angeboten. Dann aber kam es zu einem Streit zwischen den Teilhabern, zu welchen auch Ken McCulloch (Gründer der Luxushotel-Kette Malmaison) und der amerikanische Millionär Phillip Morris gehören.

Nun wird der nächste Anlauf genommen, das 181-Betten-Haus wird inzwischen auf umgerechnet 50 Millionen Euro geschätzt. Das Columbus war 2001 eröffnet worden, und David Rugg, Vorstandschef des Auktionshauses Christie’s ist überzeugt: «Dieses Mal finden wir einen Käufer, denn es handelt sich nicht nur um ein überaus schönes Hotel, sondern auch eines der wenigen Häuser im Fürstentum, welche noch unabhängig, also nicht Teil einer Hotelkette ist.»

Die Gebote werden verdeckt abgeboten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3