Nürburgring wohl fix, dazu auch Portimao und Imola

Von Andreas Reiners
Zuletzt vor sieben Jahren war die F1 auf dem Nürburgring zu Gast

Zuletzt vor sieben Jahren war die F1 auf dem Nürburgring zu Gast

Ein großes Geheimnis war es sowieso nicht mehr, am heutigen Freitag könnte es offiziell werden: Drei weitere Rennen kommen in den Kalender, darunter der Nürburgring.

Die Formel 1 hat ein wenig nachgeholfen: Indem sie auf der eigenen Webseite Grafiken des Nürburgrings sowie von Imola und Portimao hochgeladen hat, ist die noch ausstehende Bestätigung keine Überraschung mehr.

Auch TV-Partner RTL hatte die drei Rennen und die Rückkehr des Nürburgrings nach sieben Jahren Pause als fix vermeldet. Wahrscheinlich noch am heutigen Freitag werden die drei Rennen für die Saison 2020 dann auch ganz offiziell bestätigt.

Die Formel 1 soll vom 9. bis 11. Oktober auf den Eifelkurs zurückkehren. Vom 23. bis 25. Oktober gastiert die Formel 1 erstmalig im portugiesischen Portimao. In Imola in Italien wird vom 30. Oktober bis 1. November gefahren.

Ausschlaggebend für den Nürburgring war offenbar, dass wohl Fans zum Rennen kommen dürfen. Bei einem Rennen auf dem zuvor favorisierten Hockenheimring wären Fans ausgeschlossen gewesen.

Klar ist offenbar auch, dass durch die starke Ausbreitung des Coronavirus in den USA, Mexiko, Brasilien und Kanada in diesem Jahr keine Rennen stattfinden finden.

Formel-1-WM 2020

5. Juli: Grand Prix von Österreich (Red Bull Ring)
12. Juli: Grand Prix der Steiermark (Red Bull Ring)
19. Juli: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
2. August: Britischer Grand Prix (Silverstone)
9. August: 70th Anniversary Grand Prix (Silverstone)
16. August: Grand Prix von Spanien (Circuit de Barcelona-Catalunya)
30. August: Grand Prix von Belgien (Circuit Spa-Francorchamps)
6. September: Grand Prix von Italien (Autodromo Nazionale di Monza)
13. September: Grand Prix der Toskana (Autodromo Internazionale del Mugello)
27. September: Grand Prix von Russland (Sochi Autodrom)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
2AT