Silverstone-GP im Fernsehen: Eine besondere Aufgabe

Von Mathias Brunner
Formel 1
McLaren-Technikchef James Key

McLaren-Technikchef James Key

​Zum zweiten Mal nach den Rennen auf dem Red Bull Ring stehen wir vor zwei WM-Läufen in Folge auf der gleichen Strecke, dieses Mal in Silverstone. McLaren-Technikchef James Key wittert «eine besondere Aufgabe».

Die Königsklasse weilt in Silverstone, von den Briten liebevoll «Wiege des Motorsports» genannt. Auf dem früheren Flugfeld wurde am 13. Mai 1950 der ersten Formel-1-WM-Lauf der Rennhistorie ausgetragen.

2020 erleben wird auf der Traditionsstrecke zwei Premieren: Noch nie wurde hier ein Geisterrennen ausgetragen, und noch nie fanden in Silverstone innerhalb von acht Tagen zwei Formel-1-Rennen statt. Gemessen an der Ausgabe 2019 präsentiert sich die Bahn unverändert – abgesehen von ein paar Retuschen im Rahmen des normalen Unterhalts.

McLaren-Teamchef James Key spricht im Zusammenhang mit Silverstone von «einer besonderen Aufgabe». Das bezieht sich einerseits auf die Pistencharakteristik: Schnelle Kurven wechseln sich ab mit Hochgeschwindigkeitspassagen und dem engen Teil der Arena. Hier muss ein guter Kompromiss gefunden werden zwischen Abtrieb und Windschlüpfigkeit. James Key: «Die Zauberworte heissen aerodynamische Effizienz. Silverstone ist eine komplett andere Herausforderung als der Red Bull Ring oder der Hungaroring.»

James Key bezieht seine Aussage aber auch auf das Entwicklungsprogramm: «Wir sind das einzige Team, das von 2020 zu 2021 den Motorpartner wechselt, von Renault zu Mercedes. Dadurch haben wir mehr Arbeit als unsere Gegner. Design und Planung sind umfangreicher als bei Anderen.»

2019 hat Carlos Sainz in Silverstone für McLaren einen schönen sechsten Platz herausgefahren. Wie sich der Madrilene und sein englischer Stallgefährte Lando Norris in ihren Papaya-Rennern dieses Mal schlagen – wir sehen es auch dank unserer Liste der wichtigsten Sendetermine.

Britischer Grand Prix 2020 im Fernsehen

Freitag, 31. Juli
9.55: Sky Sport 1 – GP Ungarn Wiederholung
11.55: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung 1. Freies Training
12.00–13.30: 1. Freies Training
14.45: Sky Sport 1 – Pressekonferenz Teamchefs
15.55: n-tv – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
15.55: ORF 1 – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
15.55: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
16.00–17.30: 2. Freies Training
19.00: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
20.30: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 1. August
0.00: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
1.30: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
7.20: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
8.50: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung
11.55: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung 3. Freies Training
12.00–13.00: 3. Freies Training
13.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF 1 – F1-News
14.45: RTL – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.45: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.55: SRF2 – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.55: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
15.00–16.00: Qualifying
16.15: Sky Sport 1 – Pressekonferenz
18.00: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 2. August
2.30: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
8.40: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung
13.05: ORF 1 – 70 Jahre Formel 1
14.00: ORF 1 – F1-News
14.00: RTL – Countdown zum Rennen
14.00: Sky Sport 1 – Vorberichte zum Rennen
14.35: ORF 1 – Vorberichte, gleich anschliessend Rennen
14.50: SRF2 – Vorberichte, gleich anschliessend Rennen
15.00: RTL – Beginn Berichterstattung zum GP Grossbritannien
15.05: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung zum GP Grossbritannien
15.10: Rennstart
16.45: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
16.45: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.50: ORF 1 – Analyse
17.15: Sky Sport 1 – Pressekonferenz
18.00: Sky Sport 1 – GP Grossbritannien Wiederholung
22.00: Sky Sport 2 – GP Grossbritannien Wiederholung

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 10.08., 18:10, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 10.08., 18:40, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 10.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 10.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 10.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 10.08., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mo. 10.08., 20:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mo. 10.08., 21:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mo. 10.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mo. 10.08., 21:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
» zum TV-Programm
20