Lewis Hamilton zu Mercedes-Vertrag: Keine grosse Mühe

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton und Toto Wolff

Lewis Hamilton und Toto Wolff

​Noch immer ist nicht bestätigt, ob und wie lange Weltmeister Lewis Hamilton bei Mercedes-Benz weitermachen wird. Der Engländer sagt zu den Vertragsverhandlungen: «Das ist keine grosse Mühe.»

Das Formel-1-Startfeld 2021 nimmt Formen an, aber ein wichtiges Puzzle-Stück fehlt: Die Unterschrift von Lewis Hamilton unter einem neuen Vertrag bei Mercedes-Benz. Der sechsfache Formel-1-Champion sprach davon, dass Vertragsverhandlungen mit Mercedes «keine grosse Mühe» seien und eine Unterzeichnung letztlich nur eine Frage der Zeit.

In Mugello hat Mercedes-Teamchef Toto Wolff seinerseits vertieft: «Wir arbeiten daran, aber ich will mich nicht auf eine bestimmte Frist einlassen. Wir kommen prima miteinander aus, aber es braucht einfach Zeit, die ganzen Details auf die Reihe zu bekommen.»

«Wir fahren derzeit ein Rennen nach dem anderen, da wollen wir uns nicht ablenken lassen von Vertragsverhandlungen. Aber dazwischen haben wir Lücken, so wie zwischen dem Rennen von Mugello und jenem von Sotschi. Wir sind auf gutem Weg, aber ich kann noch nicht sagen, wann es verkündet wird.»

Lewis Hamilton hatte nach sechs Jahren bei McLaren im Spätsommer 2012 für Mercedes unterzeichnet und seit Anfang 2013 für die Marke mit dem Stern seine WM-Titel 2 bis 6 gewonnen (2014, 2015, 2017, 2018 und 2019), dazu 68 seiner 89 Grand-Prix-Siege errungen.

3. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:16,530 min
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,017 sec
3. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,083
4. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +0,582
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,696
6. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +0,811
7. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,958
8. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,008
9. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,097
10. Romain Grosjean (F), Haas, +1,105
11. Esteban Ocon (F), Renault, +1,216
12. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,238
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,282
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,313
15. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1,509
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,542
17. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,612
18. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,656
19. Lando Norris (GB), McLaren, +2,366
20. George Russell (GB), Williams, ohne Zeit

2. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:16,989 min
2. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,207 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,256
4. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +0,982
5. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,050
6. Esteban Ocon (F), Renault, +1,126
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,209
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1,255
9. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,396
10. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,411
11. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,473
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,509
13. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,662
14. Lando Norris (GB), McLaren, +1,669
15. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,747
16. George Russell (GB), Williams, +1,854
17. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,955
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1,994
19. Kevin Magnussen (DK), Haas, +2,124
20. Romain Grosjean (F), Haas, +2,268

1. Training, Mugello

1. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 1:17,879 min
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +0,048 sec
3. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +0,307
4. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +0,530
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,797
6. Esteban Ocon (F), Renault, +0,926
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +0,960
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1,102
9. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,189
10. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,261
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,340
12. Romain Grosjean (F), Haas, +1,345
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,388
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,443
15. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,578
16. George Russell (GB), Williams, +1,599
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1,672
18. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,957
19. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,961
20. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,155

WM-Stand Fahrer nach 8 von 17 Rennen

1. Hamilton 164 Punkte
2. Bottas 117
3. Verstappen 110
4. Stroll 57
5. Norris 57
6. Albon 48
7. Leclerc 45
8. Gasly 43
9. Sainz 41
10. Ricciardo 41
11. Pérez 34
12. Ocon 30
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Kvyat 4
16. Giovinazzi 2
17. Magnussen 1
18. Latifi 0
19. Räikkönen 0
20. Grosjean 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 281
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 98
4. Racing Point 82 (81)*
5. Renault 71
6. Ferrari 61
7. AlphaTauri 47
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE