Petrov klärt auf

Von Peter Hesseler
Formel 1
Petrov belegte kämpfend Gesamtrang 13

Petrov belegte kämpfend Gesamtrang 13

Der Russe, der im Renault an Vettels Titelgewinn und Alonsos Niederlage mitwirkte, sah in Abu Dhabi keinen Anlass seinen Job niederzulegen.

Vitaly Petrov erfährt derzeit, wie das Leben als «Zerstörer» so sein kann. Der Russe hatte es in Abu Dhabi in seinem Renault gewagt, im WM-Finale seine Position gegenüber Fernando Alonso zu verteidigen. Der Spanier wurde dadurch daran gehindert, weiter vor zu fahren und verpasste sein Ziel, Platz 4. Und damit als letztlich Siebter den Titelgewinn. Nach der Zieldurchfahrt drohte Alonso Petrov aus dem rollenden Ferrari heraus lange mit der Faust.

Petrov sagt: «Ich hatte Alonso 39 Runden lang hinter mir. Niemand sagte mir, dass Vettel Weltmeister werden müsste. Und tatsächlich hätte Alonso ja auch noch Rosberg überholen müssen. Und Robert Kubica übrigens…«Ich fuhr mein eigenes Rennen», sagt Petrov.

Er hatte gute Gründe dafür. Denn erstens ist er Rennfahrer. Zweitens hat er sich mit den acht eroberten WM-Punkten von Position 15 auf Gesamtrang 13 vorgeschoben, vorbei an Nico Hülkenberg (Williams) und Vitantonio Liuzzi (Force India).
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE