Formel 1: 3 weitere Covid-19-Fälle neben Mario Isola

Von Otto Zuber
Formel 1
Pirelli-F1-Rennchef Mario Isola

Pirelli-F1-Rennchef Mario Isola

Die wöchentlichen Corona-Zahlen der Formel 1 offenbaren, dass nicht nur Pirelli-Rennchef Mario Isola in der Woche des Türkei-GP ein positives Corona-Testergebnis bekommen hat.

Die prominenten Corona-Fälle im Formel-1-Fahrerlager häuften sich. Nachdem sich die beiden Racing-Point-Piloten Sergio Pérez und später Lance Stroll mit dem Sars-CoV2-Virus angesteckt hatten, erwischte es auch Strolls Vater, Rennstallbesitzer Lawrence und Williams-Interimsteamchef Simon Roberts.

Der jüngste Fall, der namentlich bekannt wurde, war Mario Isola.. Der Rennleiter des Formel-1-Alleinausrüsters Pirelli bekam am Rennsonntag in der Türkei ein positives Ergebnis und begab sich daraufhin in Isolation. Der Italiener bestätigte in den sozialen Medien, dass er zum Glück keine Symptome zeigte.

Isola, der seit Jahrzehnten ehrenamtlich fürs «Croce Viola Milano» Ambulanz-Dienste leistet, ist aber nicht der Einzige aus dem Formel-1-Zirkus, der zwischen 13. und 19. November positiv getestet wurde, wie die FIA und die Formel-1-Verantwortlichen in ihrer wöchentlichen Teststatistik mitteilt. Von den 746 durchgeführten Tests fielen drei weitere positiv aus.

Um wen es sich bei diesen Dreien handelt, wird aus Datenschutz-Gründen nicht offenbart. Sicher ist: Alle Mitarbeiter, die in engem Kontakt mit Isola standen, wurden nach dessen Befund erneut getestet, dabei ergaben sich keine weiteren positiven Fälle, teilte der italienische Reifenproduzent. Am Montag mit.

Türkei-GP, Istanbul

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:42:19,313 h
2. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +31,633 sec
3. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +31,960
4. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +33,858
5. Carlos Sainz (E), McLaren, +34,363
6. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +44,873
7. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +46,484
8. Lando Norris (GB), McLaren, +1:01,259 min
9. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1:12,353
10. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1:35,460
11. Esteban Ocon (F), Renault, +1 Runde
12. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1 Runde
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
16. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
Out
Kevin Magnussen (DK), Haas, Aufgabe
Romain Grosjean (F), Haas, Schäden nach Kollision mit Latifi
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Schäden nach Kollision mit Grosjean
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Getriebedefekt

WM-Stand nach 14 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 307 Punkte
2. Bottas 197
3. Verstappen 170
4. Pérez 100
5. Leclerc 97
6. Ricciardo 96
7. Sainz 75
8. Norris 74
9. Albon 70
10. Gasly 63
11. Stroll 59
12. Ocon 40
13. Vettel 33
14. Kvyat 26
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Räikkönen 4
17. Giovinazzi 4
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 504
2. Red Bull Racing 240
3. Racing Point 154
4. McLaren 149
5. Renault 136
6. Ferrari 130
7. AlphaTauri 89
8. Alfa Romeo 8
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
» zum TV-Programm
7DE