Red Bull Racing: Hüllen fallen am 23. Februar

Von Otto Zuber
Formel 1
Der RB16B wird nächste Woche präsentiert

Der RB16B wird nächste Woche präsentiert

Bereits in der nächsten Woche dürfen die Formel-1-Fans den neuen Dienstwagen von Max Verstappen und Sergio Pérez sehe : Der RB16B wird am Dienstag, 23. Februar, enthüllt.

Das Red Bull Racing Team liess sich mit der Bestätigung des Präsentationstermins Zeit, doch bei der Enthüllung gehört die Mannschaft aus Milton Keynes nicht zu den Letzten: Schon in der nächsten Woche lässt man die Hüllen fallen und präsentiert der Öffentlichkeit erstmals den 2021er-Renner RB16B, mit dem Max Verstappen und Sergio Pérez Jagd auf das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas machen werden.

Das Team konnte sich im Verlauf des vergangenen Jahres steigern und Verstappen verschaffte dem Rennstall beim Saisonfinale in Abu Dhabi mit dem Sieg einen Motivationsschub für den Winter. «Wir konnten mit Max ein paar Highlights setzen, wie etwa den Sieg in Silverstone beim 70jährigen Geburtstag der Formel 1 oder der Triumph beim WM-Finale von Abu Dhabi», lobte denn auch Teamchef Christian Horner.

«In beiden Rennen haben wir Mercedes klipp und klar besiegt, die Erfolge sind uns nicht in den Schoss gefallen. Max ist vorbildlich gefahren, er hat jede Gelegenheit mit beiden Händen gepackt», schwärmte der Brite, der nach dem Saisonfinale aber auch betonte: «Es ist klar, dass unser erstes Ziel lautet, die Lücke zu Mercedes zu schliessen.»

Helfen soll dabei auch Neuzugang Pérez, den Horner als kompletten Fahrer bezeichnet. «Er verfügt über die aussergewöhnliche Fähigkeit, mehr aus den Autos herausholen zu können, als sie herzugeben scheinen. Wenn man sich die vielen Podestplätze und Erfolge anschaut, die er im Verlauf der Jahre erzielt hat, dann kann man sich vorstellen, dass er eine gute Ergänzung für das Team ist.»

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

Präsentationen
22. Februar: Alfa Romeo (Warschau)
23. Februar: Red Bull Racing (Internet)
26. Februar: Ferrari Team (Internet)
02. März: Mercedes (Internet)
02. März: Alpine (Internet)
03. März: Aston Martin (Internet)
05. März: Williams (Internet)
10. März: Ferrari Auto (Internet)

Wintertests
12.–14. März in Sakhir, Bahrain

Saison
28. März: Sakhir, Bahrain
18. April: Imola, Italien
02. Mai: Portimão, Portugal
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
04. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
07. November: São Paulo, Brasilien
21. November: Melbourne, Australien
05. Dezember: Dschidda, Saudi-Arabien
12. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 26.02., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Fr.. 26.02., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 12:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Fr.. 26.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
6AT