McLaren verliert Top-Techniker

Von Peter Hesseler
Formel 1
Tyler Alexander verlässt McLaren

Tyler Alexander verlässt McLaren

Nach 46 Jahren verlässt Renndirektor und Projektleiter Tyler Alexander das britische Team – Dennis würdigt den Mitarbeiter als Verbindung zwischen Ur-Zeit und Moderne.

McLaren-Renndirektor Tyler Alexander wird das Team noch diesen Monat verlassen. Der Amerikaner gehörte seit 1963, damals als Mechaniker angeheuert, zum Gründerteam von Bruce McLaren Motorracing Ltd, das 1966 in der Formel 1 debütierte. Er wurde bereits in den 70er Jahren Renndirektor und leitete US-Operationen (z.B. in den CanAm-Series) und blieb auch unter der Regie von Ron Dennis mit Ausnahme einer kleinen Pause bei den Briten tätig.

Dennis würdigte Alexander als seltene Urgesteinsverbindung zwischen Gründerzeit und Moderne, der seiner naturgegebenen Skepsis und seinem unstrittigen Sachverstand mit einer hochgezogenen Augenbraue und hintergründigem Lächeln Ausdruck verleihen konnte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 11:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mi. 23.09., 11:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 23.09., 12:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Mi. 23.09., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 3
  • Mi. 23.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi. 23.09., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 23.09., 16:30, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE