Silberpfeil kommt in Fahrt

Von Peter Hesseler
Formel 1
Heikki Kovalainen

Heikki Kovalainen

Heikki Kovalainen rückt am vorletzten Testtag vor dem Saisonstart in Jerez mit neuen Aerodynamikteilen den Topzeiten näher – Ingenieure loben aber auch das Renntempo.

Mit einem Sprung von fast einer Sekunde auf seiner besten Runde rauschte Heikki Kovalainen am Mittwoch in Jerez mit dem Silberpfeil in womöglich bessere Zeiten. Der neue McLaren-Mercedes hatten bei den Vortests des gesamten Winters langsam gewirkt und das Team selbst zuletzt Probleme mit der Aerodynamik eingeräumt. Nun erfolgte eine Art später Durchbruch in die Konkurrenzfähigkeit, denn mit einer Toprunde von 1:18,202 hievte der Finne den MP 4-24 bei idealen äusseren Bedingungen in die Nähe der zuletzt überlegen Brawn-Mercedes. Für die hatte Jenson Button am Vortag eine Bestzeit von 1:17,844 Min. erzielt.

Kovalainens Ingenieure freuten sich über die Fortschritte: «Heikki testete neue Aerodynamik-Teile. Der Test verlief extrem produktiv, und zwar hinsichtlich des Tempos über eine Runde wie über einen gesamten Stint unter Rennbedingungen hinweg.»
Kovalainen drehte an diesem vorletzten Testtag 79 Runden. Der einzige ausser ihm anwesende Fahrer war Kazuki Nakajima für Williams. Der Japaner schaffte 103 Runden und eine Bestzeit von 1:20,014 Min.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6DE