Vettel: Gedanken zur Nr. 1

Von Peter Hesseler
Formel 1
Sebastian Vettel mit Teamchef Christian Horner

Sebastian Vettel mit Teamchef Christian Horner

Der Weltmeister will die erfolgreiche Titelverteidigung nicht als Selbstverständlichkeit betrachtet wissen.

Sebastian Vettel hat eine ambivalente Haltung zur Startnummer 1, mit der der jüngste Weltmeister aller Zeiten 2011 erstmals antritt. Von Dreifach-Champion Niki Lauda darauf angesprochen, wieso er an den Vorteilen dieser Startnummer zweifle, sagt der Red Bull Racing-Pilot gegenüber «The Redbulletin»: «Ich habe keine Zweifel, ich will bloss nicht das Gefühl aufkommen lassen: Wenn es letztes Jahr geklappt hat, wird es dieses Mal ja wieder klappen.» Dafür will ich die Nummer 1 nicht als Symbol sehen.»

Lauda wischt diese Überlegungen im Gespräch der Champions vom Tisch: «Diese Nummer 1 gibt dir zumindest im Unterbewusstsein einen Vorteil gegenüber deinem Stallkollegen Mark Webber. Ich glaube, dass es für ihn jetzt wieder schwer werden wird, jetzt neu anzufangen und sich von der Nummer 2 aus nach vorne zu kämpfen, denn irgendwie nimmt man die Ziffern ja doch als Symbole wahr.»

Letzteres hatte der leicht abergläubische Vettel mit seiner Skepsis ausdrücken wollen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
2DE