Belgien: Rennleitung plant einen Einstunden-GP

Von Mathias Brunner
Grosses Kompliment an die geduldigen Fans

Grosses Kompliment an die geduldigen Fans

Um 18.17 Uhr soll’s losgehen: F1-Rennchef Michael Masi hofft, dass die Königsklasse in Belgien noch ein Einstundenrennen zeigen kann. Der Regen hat endlich etwas nachgelassen.

17.50 Uhr: Endlich Fahrzeuge auf dem Circuit de Spa-Francorchamps! Leider handelt es sich um Kehrmaschinen. Die Formel-1-Leitung hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, den Fans in Belgien wenigstens ein Einstundenrennen bieten zu können.

Zur Erinnerung: Der Grosse Preis von Belgien hätte um 15.00 losgehen sollen, aber das war wegen heftigen Regens nicht möglich. Zunächst verzögerte Michael Masi die Formationsrunde in vier Schritten, dann verfügte er rote Flagge.

Inzwischen hatte die offizielle Rennuhr angefangen zu ticken, gemäss Reglement muss ein Grand Prix innerhalb von 180 Minuten abgewickelt sein, das wäre also 18.00 Uhr gewesen. Die Rennkommissare Garry Connelly (Australien), Felix Holter (Deutschland), Derek Warwick (England) und Yves Bacquelaine (Belgien) hebelten das aus und stoppten die Uhr bei einer Stunde.

Ein Witzbold auf Twitter: «Wenn die FIA die Zeit anhalten kann, wieso kann sie dann das Wetter nicht ändern?»

Das Wetter-Radar zeigt, dass noch bis 18.30 Uhr mit Regen zu rechnen ist, die Niederschläge dann aber nachlassen sollen. Die Sonne geht in Francorchamps um 20.27 Uhr unter. Bei dieser Wolkendecke wird es aber schon vorher unmöglich sein, Formel 1 zu fahren.

Ich schreibe seit bald vierzig Jahren über Formel-1-Rennen, aber solche Verhältnisse, mit anhaltend starkem Regen, habe ich bislang erst einmal erlebt – in Fuji 2007.

Quali-Sensation George Russell: «Ich hoffe noch immer, dass wir den Fans etwas zeigen können, auch wenn es ein verkürztes Rennen ist. Das ist frustrierend für alle, und die Fans tun mir wahnsinnig leid.»

Falls mehr als zwei Runden zurückgelegt werden können, wird es für diesen kurzen Grand Prix nur halbe Punkte geben, denn innerhalb einer Stunde sind 75 Prozent der Renndistanz nicht mehr zu schaffen.

Nachricht der FIA dann endlich: Ab 18.17 Uhr sollen die Piloten wieder auf die Bahn gehen!

Startaufstellung Belgien-GP

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:59,765
02. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 2:00,086
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 2:00,099
04. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 2:00,864
05. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 2:00,935
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 2:01,164
07. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 2:02,112 *
08. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 2:03,513
09. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:57,721
10. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:58,056
11. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:58,137
12. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:58,205
13. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 2:02,502 **
14. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 2:02,306
15. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, ohne Zeit (Unfall) ***
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 2:02,413
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 2:03,973
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 2:04,939
19. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:58,231 **

Start aus Boxengasse (nach Umbauten)
Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 2:04,452

* Unfall während der Einführungsrunde, Vorderradaufhängung gebrochen, kein Start. Startplatz wird leer bleiben
** Fünf Ränge zurück, Strafe von Ungarn-GP (Auslösen einer Kollision)
*** Fünf Ränge zurück wegen Getriebewechsels

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT