Haug glaubt an Überraschungen

Von Peter Hesseler
Formel 1
Norbert Haug und Lewis Hamilton

Norbert Haug und Lewis Hamilton

Der Mercedes-Motorsportchef sieht die Silberpfeile noch nicht reif für Spitzenpositionen beim Saisonstart in Melbourne – Weltmeister Hamilton sieht Fortschritte.

Norbert Haug wirkte kämpferisch. Obwohl die McLaren-Mercedes-Piloten Heikki Kovalainen und Lewis Hamilton im ersten Freien Training fast zeitgleich nur die Ränge 17 und 18 einnahmen, sagt der Mercedes-Sportchef: «Hier kann es Überraschungen geben. Das Team Brawn sieht mit Mercedesmotor (auf den Rängen zwei und fünf) gut aus. Das freut uns natürlich. Wir selbst wussten, dass wir hier mit unseren Autos wohl nicht in den Spitzenpositionen vertreten sein werden. Wir haben noch nicht genügend Fortschritte gemacht.»

Das Weltmeister-Team hatte zuvor eingeräumt, wegen aerodynamischen Rückständen am neuen Modell MP4-24 vorerst nicht wie gewohnt um Siege kämpfen zu können. Weltmeister Hamilton sagt trotzdem: «Wir haben zwar noch viel zu tun, arbeiten aber mit dem Auto in die richtige Richtung.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE