Rosberg von Williams überrascht

Von Peter Hesseler
Formel 1
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Der Sohn von Ex-Weltmeister Keke Rosberg in beiden Trainings mit der Bestzeit – er muss nun seine Prognose von Mittelfeldplätzen revidieren.

Mit einem Doppelsieg begann für Nico Rosberg (23) der Saisonauftakt in Melbourne. Der Williams-Toyota-Pilot stürmte in beiden Trainingshälften auf Position eins. Tags zuvor hatte er noch gesagt: «Momentan liegen wir eher im Mittelfeld.»

Die Platzierungen im Freien Training lassen allerdings selten genau auf die wahren Kräftevrhältnisse schliessen.

Im ersten Trainingsabschnitt lag der Wiesbadener vor Teampartner Kazuki Nakajima, im zweiten vor Rubens Barrichello (Brawn GP). Und strahlte anschliessend: «Unser Auto ist auf dieser Strecke gut ausbalanciert und besonders im mittleren Streckenabschnitt super zu fahren. Wir sehen besser aus, als ich dachte.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6DE