FIA-Berufungsgericht tagt am 14. April

Von Mathias Brunner
Formel 1
Am 14. April werden Akten gewälzt.

Am 14. April werden Akten gewälzt.

Nach dem Streit um die technischen Lösungen von Williams, Toyota und Brawn: Die Diffusor-Affäre wird vor dem China-GP gelöst.

Am 14. April – dem Dienstag vor dem China-GP (dritter Lauf zur Formel-1-WM) – wird das FIA-Berufungsgericht klären müssen, ob die Diffusoren von Williams, Toyota und Brawn so legal sind, wie das die Rennkommissare in Autralien befanden.

Über die jeweiligen Landesverbände in Österreich, Frankreich und Italien haben Red Bull Racing, Renault und Ferrari gegen das Urteil der Rennkommissare Berufung eingelegt.

Das Urteil der Berufungsrichter wird endgültig sein, es gibt keine weitere Instanz.

Am ersten Trainingstag war die Überlegenheit der Diffussoren-Gang deutlich – zwei Mal Bestzeit für Williams-Ass Nico Rosberg, starke Vorstellungen von Brawn und Toyota.

F1-Experten gehen davon aus, dass nur Ferrari beim Saisonbeginn diese drei Rennställe ernsthaft gefähren wird.

Sollte das Berufungsgericht das Urteil der Rennkommissare stützen, werden die anderen Teams nachrüsten müssen.

Sollte das Berufungsgericht das Urteil der Rennkommissare kippen, werden Toyota, Williams und Brawn umbauen müssen. Gemäss den FIA-Regeln geht nicht schlüssig hervor, was aus ihren Rennergebnissen in Australien und Malaysia passiert. Eine Auslegung geht dahin, dass das Klassement von Melbourne und Sepang Bestand behält, die betroffenen Teams aber ihre Punkte verliegen würden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 11:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mi. 23.09., 11:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 23.09., 12:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Mi. 23.09., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 3
  • Mi. 23.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi. 23.09., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 23.09., 16:30, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE