Keine Brüche bei Petrov

Von Stefanie Szlapka
Formel 1
Petrov Unfall Monaco

Petrov Unfall Monaco

Vitaly Petrov hatte Glück im Unglück. Im Krankenhaus wurden bei dem Russen bisher keine Brüche festgestellt

Zum zweiten Mal hielt die Formel 1 am Monaco Wochenende zu Luft an. Nach dem heftigen Unfall von Sergio Pérez im Qualifying, musste im Rennen der Krankenwagen zu Vitaly Petrov fahren. Der Russe war in den Unfall mit Lewis Hamilton und Jaime Alguersuari wenige Runden vor Ende des Rennens verwickelt worden und hart in der Leitplanke im Bereich «Schwimmbad» eingschlagen.

Da Petrov über Schmerzen in seinem linken Sprunggelenk klagte, wurde der Rettungswagen an die Unfallstelle geschickt und das Rennen mit roter Flagge unterbrochen. Den Renault-Pilot wurde aus seine Fahrzeug unter medizinischer Aufsicht geborgen. Im Princess Grace Hospital stellten die Ärzte keine Brüche fest. Petrov bleibt noch für einige Untersuchungen im Krankenhaus, wird aber von seinem Team in wenigen Stunden zurück erwartet.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm