Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Christian Horner: «Uns erwartet ein fantastischer GP»

Von Vanessa Georgoulas
Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner durfte sich nach dem Qualifying in Belgien über einen dominanten Auftritt von Titelverteidiger Max Verstappen freuen. Der Niederländer muss dennoch eine Aufholjagd absolvieren.

Max Verstappen hat im Qualifying von Belgien bewiesen, dass die volle Umsetzung der neuesten technischen Direktive der FIA seiner Titelverteidigung nicht schadet. Der Champion dominierte das Abschlusstraining und fuhr die schnellste Runde. Trotzdem wird er das Rennen wegen der Überschreitung des erlaubten Motorteile-Kontingents von Startplatz 15 in Angriff nehmen müssen.

Sein Teamkollege Sergio «Checo» Pérez hat eine bessere Ausgangslage. Der Mexikaner war im Qualifying der Drittschnellste und rückt wegen der Rückversetzung seines Stallgefährten in die erste Startreihe vor, die er sich mit Carlos Sainz teilt. Der Ferrari-Star erbt als Zweitschnellster des Abschlusstrainings die Pole von Verstappen.

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner schwärmte nach der Zeitenjagd seiner Schützlinge: «Das war ein unglaubliches Qualifying von Max, die Rundenzeit war so gut, dass er den zweiten Lauf nicht zu fahren brauchte. Er war an diesem Wochenende bisher unglaublich stark.»

«Es wird nicht einfach von Startplatz 15 aus, und das birgt immer Risiken, aber uns erwartet ein fantastischer GP, in dem sich Max und Charles durchs Feld nach vorne kämpfen müssen», ist sich der Brite sicher.

Und Horner betont: «Auch Checo erlebte ein starkes Qualifying, er hat die besten Voraussetzungen, um gegen Carlos Sainz an der Spitze zu kämpfen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass der Windschatten bei geschlossenem DRS bergauf sehr stark ist, deshalb haben wir im Vorfeld schon darüber diskutiert, dass der zweite Startplatz aus taktischer Sicht wohl der bessere sein kann. Klar, der erste Platz ist normalerweise der Beste, aber in diesem Fall ist noch alles offen.»

Startaufstellung Belgien-GP

1. Carlos Sainz
2. Sergio Pérez
3. Fernando Alonso
4. Lewis Hamilton
5. George Russell
6. Alex Albon
7. Daniel Ricciardo
8. Pierre Gasly
9. Lance Stroll
10. Sebastian Vettel
11. Nicholas Latifi
12. Kevin Magnussen
13. Yuki Tsunoda
14. Valtteri Bottas
15. Max Verstappen
16. Charles Leclerc
17. Esteban Ocon
18. Lando Norris
19. Guanyu Zhou
20. Mick Schumacher

Qualifying, Circuit de Spa-Francorchamps

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:43,665 min
02. Carlos Sainz (E), Ferrari, 1:44,297
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, 1:44,462
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 1:44,553
05. Esteban Ocon (F), Alpine, 1:45,180
06. Fernando Alonso (E), Alpine, 1:45,368
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:45,503
08. George Russell (GB), Mercedes, 1:45,776
09. Alexander Albon (T), Williams, 1:45,837
10. Lando Norris (GB), McLaren, 1:46,178
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, 1:45,767
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, 1:45,827
13. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, 1:46,085
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, 1:46,611
15. Mick Schumacher (D), Haas, 1:47,718
16. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, 1:46,344
17. Nicholas Latifi (CDN), Williams, 1:46,401
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1:46,557
19. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, 1:46,692
20. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, 1:47,866

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 19:05, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Sa. 13.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 13.07., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Sa. 13.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 20:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa. 13.07., 21:20, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Sa. 13.07., 21:45, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:20, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:50, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 13.07., 23:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
» zum TV-Programm
12