Enttäuschung bei Renault

Von Guido Quirmbach
Formel 1
Hofft auf ereignisreiches Rennen: Fernando Alonso

Hofft auf ereignisreiches Rennen: Fernando Alonso

Beide Piloten geben Fehler in ihren besten Runden zu. Alonso hofft auf ähnliches Rennen wie 2008

Renault hat die Startplätze 12 für Fernando Alonso und 17 für Nelson Piquet erreicht. Zwischendurch da es mal so aus, als könnte Alonso durchaus vorne mitfahren, er erzielte zu Beginn von beiden Segmenten starke Zeiten. Er konnte sich im Gegensatz zur Konkurrenz zum Ende aber nur unwesentlich steigern und wurde auf die Positionen 11(Q1) und 12 (Q2) durchgereicht. Durch die Disqualifikation von Toyota sowie dem Getriebewechsel von Hamilton werden es nun Rang 10 und 14 für Piquet.

Dennoch ist der zweifache Weltmeister nicht ganz so optimistisch: «Wir wollten um Podestplätze kämpfen, aber das wird morgen kaum machbar sein. Zum Q3 fehlten zwei Zehntel, ich hatte in der letzten Kurve einen Fehler gemacht, sonst wäre es vielleicht gegangen.» ist Alonso enttäuscht. Aber er erinnert auch daran, dass er im letzten Jahr von P12 ins Rennen ging und am Ende Vierter wurde. «Bei einem ungewöhnlichen Rennverlauf ist noch ein gutes Ergebnis möglich»

Für Nelson Piquet war schon im ersten Teil der Qualifikation Schluss: «Es war klar, dass es schwer werden wird. Ich mag diese Strecke nicht, habe hart gepusht und dann im letzten Sektor einen Fehler gemacht. »

Chefingenieur Pat Symonds gibt zu, enttäuscht zu sein, meint aber «unsere Startplätze sagen nichts darüber aus, wo wir im Rennen landen werden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
6DE