Entwarnung: Ferrari und Red Bull Racing vom Haken

Von Mathias Brunner
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

Während der Anhörung machte Williams einen Rückzieher: Der Protest gegen Ferrari und Red Bull Racing wurde zurückgezogen.

Langsam wird es Tradition in Melbourne anno 2009, bis nach Mitternacht im Pressesaal zu sitzen und auf FIA-Beschlüsse zu warten.

Die meisten langjährigen Berichterstatter schlossen sich nicht nur ihrer grummelnden Magen wegen der Meinung an: Der Protest von Williams gegen Ferrari und Red Bull Racing war nichts anderes als eine Retourkutsche für den Prostest von Ferrari und Red Bull Racing in Sachen Diffusor.

Um 19 Minuten nach Mitternacht verkündete Ferrari-Sprecher Luca Colajanni: «Noch während der Anhörung hat Williams aus heiterem Himmel seinen Protest zurückgezogen.»

Damit war die Anschuldigung vom Tisch, Ferrari und Red Bull Racing würden einen nicht reglementskonformen Boden verwenden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 11:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Mi.. 30.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 30.11., 15:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
» zum TV-Programm
3