BMW-Sauber: Heimrennen in Asien

Von Peter Hesseler
Formel 1
Die BMW-Sauber-Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica

Die BMW-Sauber-Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica

Heidfeld und Kubica fühlen sich in Sepang wie zuhause – und starten mit guten Erinnerungen an das Vorjahr in der Heimat ihres Langzeit-Sponsors Petronas.

Die Piloten des BMW-Sauber-Teams starten mit positiven Aussichten in den zweiten Saison-GP am kommenden Wochenende in Sepang (Malaysia). Robert Kubica, der in Melbourne am vorigen Sonntag wegen Vettels Attacke nach eigener Aussage den möglichen Sieg eingebüsst hat, sagt: «Der GP Malaysia ist wegen unseres Sponsors Petronas (malaysisch) immer wie ein Heimrennen für uns. Es ist ein besonderes Gefühl, dort zu fahren.»

Auch sein Teamchef Dr. Mario Theissen betont diesen Aspekt des bevorstehenden GP-Wochenendes.

Nick Heidfeld hat mehr die Strecke als solche im Auge: «Die ist einzigartig, mit sehr schnellen und vielen unterschiedlichen Kurven.» Überdies habe man wegen der Breite der Fahrbahn dort die Wahl zwischen mehreren unterschiedlichen Linien, was das Fahren zu einer grösseren Herausforderung mache.

Mit Blick auf den gegenüber früheren Malaysia-GP späteren Start-Termin (11 Uhr MEZ statt 8 Uhr) sieht Heidfeld der spätnachmittags erhöhten Regenwahrscheinlichkeit beinahe erfreut entgegen: «Ich bin sicher, dass uns ein sehr interessantes Rennen bevorsteht.»

Sein Team reist mit guten Erinnerungen aus dem Vorjahr an: Heidfeld gelang 2008 die erste schnellste Rennrunde seiner Karriere. Kubica wurde Zweiter hinter Kimi Räikkönen (Ferrari).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE