Renault: Genii sammelt Kapital

Von Peter Hesseler
Gerard López hat frisches Geld aufgetrieben

Gerard López hat frisches Geld aufgetrieben

Der Renault-Teameigner expandiert kräftig auf dem südamerikanischen Markt – Hoffnung für Senna?

Jetzt ist das Geheimnis gelüftet: Genii Capital, Eigentümer des Renault-F1-Teams, und die brasilianische WWI-Gruppe bilden auf dem südamerikanischen Markt ab sofort ein gemeinsames Konsortium.

Finanzdienstleister Genii Capital hatte seit Langem in Brasilien nach Partnern Ausschau gehalten.

Gemeinsam mit WWI (World Wide Investments) umfasst das Portfolio des neu gruppierten, damit achtgrössten südamerikanischen Investment-Unternehmens nun zehn Milliarden US-Dollar.

Man arbeite künftig mit einem gemeinsamen Auftragsbuch, heisst es. Also auch mit einer gemeinsamen Kasse.

Man muss kein Hellseher sein, um zu erahnen, dass die Hoffnungen von Renault-Ersatzfahrer Bruno Senna auf Renneinsätze damit neue Nahrung bekommen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 17.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Di.. 17.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 17.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT