Indien-Kurs weckt Gier

Von Peter Hesseler
Formel 1
Hamilton erfreute sich besonders der Randsteine

Hamilton erfreute sich besonders der Randsteine

Die Fahrer können sich am Gaspedal kaum beherrschen und es auch nach Dienstschluss nicht abwarten, wieder auf den Buddh Circuit südlich von Delhi zu kommen.

Bruno Senna (Renault) sagt: «Ich habe den Tag genossen. Der Kurs könnte unserem Auto liegen. Wir müssen aber mehr aus der Abstimmung herausholen. Die Kurven sind sehr schnell und animieren dich, immer mehr Gas zu geben. Deshalb dürfte das Wochenende interessant und unterhaltsam werden.»

Sein Teamkollege Vitaly Petrov: «Die Streckenführung ist ziemlich knifflig. Man kann einige Kurven nicht richtig einsehen, was es erschwert, die Brems- und Einlenkpunkte auszumachen.»

Die Mercedes-Piloten konzentrierten sich diesmal in besonderem Masse auf das Rennen, liegen nach Zeiten deshalb weit zurück, was aber niemanden stört.

Nico Rosberg sagt: «Der Kurs ist Ehrfurcht gebietend. Es gibt einige sehr interessante Kurven. Deshalb braucht man ein wenig länger als üblich, um die Strecke zu lernen. Wir hatten zwei gute Übungseinheiten, und ich habe ein gutes Gefühl für das restliche Wochenende.»

Michael Schumacher befindet: «Das ist eine sehr interessante Strecke mit einem herausfordernden Layout. Das Fahren ist ein Genuss. Allerdings ist es neben der Strecke sehr staubig.»

Am Morgen sei er zufrieden mit dem Auto gewesen, sagt der siebenmalige Weltmeister, nachmittags dann weniger. «Wir haben es aus verschiedenen Gründen nicht richtig zum Arbeiten gebracht.»

Doppel-Weltmeister Sebastian Vettel (Red Bull Racing) meint: «Als die Hunde aus dem Weg waren, hat es Spass gemacht. Eine interessante Strecke, manche Kurven sind trickreich und schwierig, gerade im zweiten und dritten Sektor, auch die Spitzkehre, Kurve 3, ist besonders schwierig, weil man bei der Anfahrt den Scheitelpunkt nicht sehen kann. Das Auf und Ab hier macht am meisten Spass. Es ist aber auch eine echte Aufgabe, bei diesem Staub die richtige Linie zu treffen. Die breiten Kurveneingänge bieten viele verschiedene Linien, aber ob es dadurch im Rennen zu mehr Überholvorgängen kommen wird, müssen wir abwarten. Ich fühle mich jedenfalls wohl im Auto, es könnte ein gutes Wochenende für uns werden.»

Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) freut sich: «Die Organisatoren haben einen grossartigen Job gemacht, die Strecke ist sehr schnell und flüssig. Das Haftungsniveau ist fantastisch, die Auslaufzonen scheinen gut zu sein. Und die Randsteine sind wahrscheinlich die besten, die wir überhaupt im Programm haben.»

Adrian Sutil von Force India sagt: «Der Kurs ist ziemlich aufregend. Und der Grip kommt gut. Wir probierten am Morgen neue aerodynamische Teile aus, und ich konnte fühlen, dass sie mehr Stabilität für das Auto mit sich bringen. Die Strecke bringt grossen Spass und ist schön gemacht. Es gibt viele Überholmöglichkeiten. Das sollte ein gutes Rennen werden.»

Timo Glock (Virgin) sagt: «Das war ein guter erster Tag. Der Kurs ist Ehrfurcht gebietend und wirklich riesig zu fahren. Wir konnten den Tag geniessen – ohne Probleme. Das Auto fühlt sich ordentlich an. Jetzt müssen wir die Daten analysieren, aber ich kann es nicht abwarten, auf die Strecke zurückzukehren.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm