Nielsen: Von Lotus zu Lotus

Von Mathias Brunner
Formel 1
Steve Nielsen in guter Gesellschaft

Steve Nielsen in guter Gesellschaft

Der langjährige Wegbegleiter von Fernando Alonso wechselt vom Ex-Renault-Werksteam in den Rennstall von Tony Fernandes.

Guter Fang für Team Lotus: Rennstallchef Tony Fernandes (Besitzer der Fluglinie AirAsia) hat Steve Nielsen als Sport-Direktor verpflichten können. Der Engländer arbeitet seit gut 20 Jahren in der Formel 1 und war einer der Baumeister der beiden Formel-1-WM-Titel von Renault mit Fernando Alonso (2005 und 2006).

Nielsen, zuletzt im früheren Renault-Werksteam tätig (heute in Besitz der Investment-Firma Genii Capital), beginnt seine Arbeit am 12. Dezember. Er ersetzt bei Lotus den früheren Toyota-Mitarbeiter Dieter Gass.


Was Sie sonst über die Formel 1 wissen müssen, lesen Sie der neuesten Ausgabe (46/2011) der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK, seit 8. November (Dienstag) für 2,20 Euro oder SFr. 3.80 im Handel.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
12AT