Pedro de La Rosa 2012 bei HRT

Von Guido Quirmbach
Formel 1
Pedro de la Rosa und McLaren-Chef Martin Whitmarsh

Pedro de la Rosa und McLaren-Chef Martin Whitmarsh

Der Spanier will es nochmal wissen und verlässt McLaren, um wieder Rennen zu fahren.

Pedro de la Rosa gibt noch nicht auf und will nochmals Rennen fahren. Der 40-jährige Spanier wechselt 2012 zu Hispania Racing. Für beide Seiten ein vielversprechender Deal: De la Rosa kann nochmals in Renngeschehen eingreifen, HRT, zwar mit einem Aufwärtstrend aber noch immer auf die letzten Plätze abonniert, kann von der enormen Erfahrung des langjährigen McLaren-Testfahrers profitieren.

«Für mich waren drei Dinge entscheidend: Wieder Rennen zu fahren, die Tatsache, dass HRT ein spanisches Team und auch, alle entscheidenden Leute im Team rund um Luis Perez Sala zu kennen!» so De la Rosa.

Auch HRT-Team-Prinzipal Colin Kolles ist mit der Verpflichtung von De la Rosa glücklich: «Der Zugang von De la Rosa ist zweifellos für die nächsten Jahre eine starke Basis für die Entwicklung unsres Projektes!»

Pedro de la Rosa bestritt bislang 88 GP, sein bestes Ergebnis war ein zweiter Rang beim GP in Ungarn 2006. Seinen letzten Renneinsatz hatte er in diesem Jahr in Kanada, als er den noch verletzten Sergio Pérez bei Sauber vertrat. Er unterzeichnete bei HRT einen 2-Jahresvertrag.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
  • Do. 28.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 28.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 28.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 21:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 28.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE