Kubica: Neue Ferrari-Gerüchte

Von Peter Hesseler
Formel 1
Robert Kubica mit Manager Daniele Morelli (l.)

Robert Kubica mit Manager Daniele Morelli (l.)

Der verletzte Pole soll angeblich von Ferrari bei seinen Comeback-Bemühungen für 2013 unterstützt werden.

Die Mutmassungen, dass Ferrari dem verletzten Robert Kubica beim Comeback helfen könnte, wollen nicht verstummen. Laut der italienischen Gazette «Omnicorse» fährt Robert Kubica, der sich vor fast einem Jahr bei einer Rallye an der Riviera schwer verletzt hatte, bereits wieder Auto: und zwar einen Renault Megane Automatik. Und das, obwohl er sich erst vor zwei Wochen sein bereits 2011 gebrochenes rechtes Bein erneut gebrochen hatte.

Angeblich kann er aber den lädierten rechten Arm fast wieder strecken und beugen wie früher, aber ist noch in den Drehbewegungen eingeschränkt.

Omnicorse spekuliert, als Nächstes wolle sich Kubica in den Simulator wagen – man darf annehmen, in den von Ferrari – und dann auf die Rennstrecke.

Das Blatt meint, der Pole besitze eine Absichtserklärung, laut der er 2013 für Ferrari fahren könne. Dort fährt der zweite Fahrer, Felipe Massa, seit geraumer Zeit auf Abruf.
Grösstes Fragezeichen hinter Kubicas Wiederherstellung ist jedoch die rechte Hand, die vor einem Jahr fast abgetrennt wurde.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm