De Villota: Instinktiv falsch gehandelt?

Von Mathias Brunner
Gary Anderson

Gary Anderson

Noch immer wird darüber gerätselt, was zum schweren Unfall der spanischen Marussia-Testfahrerin geführt haben könnte.

Marussia-Testfahrerin Maria de Villota erholt sich weiter von ihren schlimmen Verletzungen. Spekulationen über ihren Unfall von vergangener Woche bleiben. Auch SPEEDWEEK-Technikexperte Gary Anderson hat sich Gedanken gemacht.
 
«Die Informationen über den Unfall-Hergang sind beschränkt», sagt der Nordire. «Aufgrund der Bilder, den Berichten von Augenzeugen, Tonaufnahmen sowie meinen eigenen Erfahrungen kann aber folgendes passiert sein: Hat Maria vielleicht instinktiv mit dem Fuss ausgekuppelt statt mit dem Kupplungshebel am Lenkrad? Dann würde sie – selbst nach dem Drücken des Lenkradknopfs, um den Leerlauf einzuschalten – irrtümlich auf die Bremse treten, während das Auto aber weiterschiebt.»
 
Worauf der Wagen in die auf halbe Höhe stehende Laderampe eines Lkw prallte, wo sich die Spanierin so schwere Verletzungen zuzog, dass die Ärzte ihr rechtes Auge nicht retten konnten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 20.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 20.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 20.01., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE