Ma Qing fährt in Monza

Von Peter Hesseler
Formel 1
Ma Qing wird in Monza Tempo kennen lernen

Ma Qing wird in Monza Tempo kennen lernen

Chinesischer Ersatzfahrer von HRT darf in Italien am Freitag an einem freien Training teilnehmen.

Der vor einem Jahr verpflichtete Chinese Ma Qing Hua wird am kommenden Freitag in Belgien offiziell in der Formel 1 debütieren, allerdings nur im freien Training.

Der 24-jährige HRT-Ersatzfahrer darf für Narain Karthikeyan einspringen.

Ma Qing Hua hat ein halbjähriges Aufbau-Training hinter sich: in unteren Rennkategorien, im Simulator und sportlich.

Der junge Mann aus Shanghai hatte sein Team beim Rookie-Test in Silverstone im Juli mit 483 gefahrenen Kilometern beeindruckt. Er hatte 2011 die chinesische Tourenwagenmeisterschaft gewonnen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
6AT