Enttäuschung über Platz zwei

Von Oliver Runschke
Formel 1
Bahrain Podium

Bahrain Podium

Sebastian Vettel fährt auf Platz zwei, ein zweiter Sieg lag aber im Bereich des möglichen.

Die Taktik, die sich Red Bull für das Rennen in Bahrain zurecht gelegt hatte, bekam bereits in der ersten Runde einen Dämpfer. Mit KERS-Boost ging Lewis Hamilton am Start an Vettel vorbei. «Erst dachte ich, das ich Hamilton auf dem Weg in die Kurve im Griff hatte, beim zweiten Blick in den Rückspiegel lag er plötzlich hinter mir und ging vorbei. In den folgenden Runden hing ich hinter Hamilton fest und konnte nicht frei fahren.»

Nach dem ersten Boxenstop ging Vettel zwar an Hamilton vorbei, steckte dann aber hinter Trulli fest. Als Vettel beim zweiten Stop auf harte Reifen wechselte, kam Trulli dem Red Bull in der Schlussphase bedrohlich nah. «Zum Rennende war die Situation dann umgekehrt, Jarno Trulli hat mich ganz schön unter Druck gesetzt. Aber ich habe mir keinen Fehler erlaubt und konnte meinen Platz bis Ziel erfolgreich verteidigen.

«Am Start geriet Sebastian etwas zu weit nach aussen, dadurch schlüpften Button und Hamilton durch», analysierte Red Bull-Teamchef Christian Horner nach dem Rennen. «Erst steckte Vettel hinter Hamilton, dann hinter Trulli fest, das hat uns schliesslich den Sieg gekostet. Rang zwei ist zwar eine tolle Leistung, aber etwas enttäuschend da wir heute hätte Siegen können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 13:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 15:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mo. 28.09., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 28.09., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 16:35, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Mo. 28.09., 16:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7DE