China-GP: Das Märchen vom Gummi-Chaos

Von Mathias Brunner
Formel 1
Reifenoberflächen wie Mondlandschaften

Reifenoberflächen wie Mondlandschaften

Teams und Fahrer machen sich Sorgen. Aber es lässt sich abschätzen: nach dem Rennen wird die Kritik leiser sein.
Das dominiernde Thema in Shanghai? Nein, nicht Stallorder (okay, die auch), sondern – Überraschung, Überraschung! – die Reifen.

Natürlich war in den ersten freien Trainings von freiem Auge zu erkennen, wie von den Pirelli-Walzen die Gummistücke wegspritzen. Aber wer jetzt schon wieder den Teufel an die Wand malt (sieben Reifenwechsel ...), wird von Pirelli-Rennchef Paul Hembery beruhigt.

«Der Reifenabbau war nicht überdurchschnittlich stark bei der mittelharten Mischung, die Rundenzeiten liegen bis auf 0,2 Sekunden genau bei unseren Berechnungen. Nico Rosberg hat seine Bestzeit auf zehn Runden alten Reifen der härteren Mischung gefahren. Und auch der weichere Reifen hält besser als erwartet. Wenn mehr Gummi auf der Bahn liegt, was am Sonntag der Fall ist, dann sollte er zwischen 11 und 12 Runden lang halten, der härtere bis zu 18 Runden.»

«Daher wage ich die Vorhersage, dass wir Dreistopp-Taktiken erleben, vielleicht wagen einige Fahrer sogar nur zwei Stopps. Am linken Vorderreifen haben wir Körnen festgestellt, das führte zu übermässigem Abbau. Aber wir glauben, das wird sich von selber erledigen im Laufe des weiteren Wochenendes. Der Unterschied zwischen den beiden Mischungen beträgt hier rund 1,5 Sekunden. Das ist mehr als erwartet, aber auch hier gilt – mit mehr Gummi auf der Bahn wird sich das relativieren.»

Zur Galerie: Hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 13:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 24.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 24.11., 17:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE