Rosberg: «Ich gehe jetzt gleich in Massas Kabine!»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Nach dem Rempler von Felipe Massa fiel Rosberg vom vierten auf den zwölften Platz zurück

Nach dem Rempler von Felipe Massa fiel Rosberg vom vierten auf den zwölften Platz zurück

Der Mercedes-Pilot, der den GP auf dem Hungaroring wegen eines Motorschadens nicht beenden konnte, ist sauer auf Felipe Massa.

Das diesjährige GP-Wochenende auf dem Hungaroring wird Nico Rosberg nicht in bester Erinnerung behalten. Der Silberpfeil-Pilot litt in der Hitze von Ungarn schon am Samstag an den Tücken der Technik: «Das ganze Weekend ging in die Hose, schon im Qualifying hatte ich ein Problem mit der Bremse, das mich aufgehalten hat», klagte er.

Im Rennen kam es noch schlimmer: Rosberg musste vier Runden vor Schluss seinen Dienstwagen abstellen, weil sein Mercedes-Triebwerk den Dienst quittierte. «Ich weiss nicht genau, was der Auslöser für den Motorschaden war, da war irgendein technisches Problem. Aber zu diesem Zeitpunkt war eh schon alles gelaufen», winkt er ab.

Das Wort zum Sonntag für Felipe Massa

Denn nach einem starken Start fiel der 28-Jährige aus Wiesbaden Ferrari-Pilot Felipe Massa zum Opfer. Rosberg schimpft: «Im Rennen erwischte ich endlich mal einen guten Start. Aber danach war ich auf der Innenseite, und ich habe mich beim Anbremsen nicht getraut, volle Pulle reinzustechen. Felipe ist mir daraufhin noch hinten reingefahren Dadurch fiel ich stark zurück. Ich habe mir die Aufnahmen dieser Szene nochmals angeschaut und es ist ganz klar seine Schuld. Deshalb gehe ich jetzt gleich in seine Kabine oder wo immer er auch steckt , und werde ihm das Wort zum Sonntag sagen!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
8DE