FOTA bespricht Mosley-Nachfolge

Von Peter Hesseler
Formel 1
John Howett

John Howett

Toyota-Teamchef John Howett verrät erste Präferenzen der Formel-1-Teamvereinigung FOTA hinsichtlich der Präsidentenwahl beim Automobilsport-Weltverband.

Bei einer Pressekonferenz in Bologna (Italien) äusserte sich die Teamvereinigung FOTA zur aktuellen Lage. Denn nach der Rückzugsankündigung von Automobil-Weltverbandschef Mosley, mit dem die FOTA einen monatelangen Streit über die Art der Kostensenkungen im GP-Sport beigelegt hat, wird im Herbst ein neuer Chef an die Spitze des mächtigen Verbands gewählt. Im Gespräch ist auch Jean Todt, der frühere Ferrari-Teamchef und -Geschäftsführer.

FOTA-Vizechef John Howett von Toyota über einen möglichen neuen Präsidentschaftskandiaten: «Wir würden gern einen Unabhängigen, der vielleicht unabhängig von uns allen ist, sowohl aktuell als auch historisch, als Präsident sehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 02:00, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 25.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE