Sauber sieht Rückschritt

Von Peter Hesseler
Formel 1
Peter Sauber (li, hier mit Kubica) sah 2009 noch nicht viel Gutes

Peter Sauber (li, hier mit Kubica) sah 2009 noch nicht viel Gutes

Der ehemalige Teamchef und heutige Teilhaber von BMW-Sauber räumt dem eigenen Rennstall wenig Erfolgschancen ein, wenn die Entwicklung so weiter geht.

BMW-Sauber-Teilhaber Peter Sauber kritisiert die eigenen Techniker. Dem Schweizer Blick sagt der Schweizer, man habe «in Istanbul einen Schritt vorwärts gemacht und in Silverstone gleich wieder einen zurück.»

Er befindet:«So schaffen wir den Anschluss natürlich nicht.»

BMW-Sauber startete mit dem Ziel in die Saison, in der Spitze, um Siege und um den WM-Titel mit zu fahren. In Silverstone belegten [*Person 269 Robert Kubica*] und [*Person 270 Nick Heidfeld*] die Ränge 13 und 15. Das Team liegt derzeit mit insgesamt acht WM-Punkten aus acht GP auf dem achten Rang der Konstrukteurswertung.

Peter Sauber hält dem eigenen Team die Entwicklung der Mannschaft von Red Bull Racing von Dietrich Mateschitz vor. «Wie man richtig zulegt, das zeigt Red Bull», sagt Sauber. «Sie waren in Silverstone geradezu unantastbar.»

Er spricht hier offensichtlich vom technischen Entwicklungsschritt des Gegners, der sein Einsatzfahrzeug radikal umgebaut und auf Anhieb damit gewonnen hatte.

Sauber weiss allerdings auch, dass die enorme Sensibilität der Reifen grossen Einfluss auf Erfolg oder Versagen haben. Bei BMW-Sauber allerdings immer nur in negativer Hinsicht.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE