McLaren: Tour durch die Fabrik mit Google Street View

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
McLaren gewährt einen Einblick ins Technology Centre in Woking

McLaren gewährt einen Einblick ins Technology Centre in Woking

Ab sofort können Fans des Rennstalls aus Woking dank Google Street View eine virtuelle Tour durch die heiligen Hallen des McLaren Technology Centre unternehmen.

Wenn Sie schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen eines Formel-1-Teams werfen wollten, dann ist das seit heute möglich. Mit Hilfe von Google Street View kann sich jeder einen Eindruck verschaffen, wie es im McLaren Technology Centre aussieht, in dem nicht nur das Formel-1-Team, sondern auch andere Zweige des Unternehmen McLaren beheimatet sind.

Los geht’s in der gläsernen Eingangshalle, dem «MTC Boulevard», in der einige der erfolgreichsten Autos der Formel-1-Geschichte ausgestellt sind. Ayrton Sennas Weltmeisterauto ist ebenso zu bewundern wie historische CanAm Sportwagen, der McLaren 12C, Bruce McLarens erstes Auto, der McLaren F1 Straßenwagen und Hunderte Pokale in den Vitrinen.

In die Produktionsstätten der Formel-1-Autos und Sportwagen durfte der Google-Kameramann allerdings nicht hinein. Diese Teile des Technology Centres hält man vor den Augen der Öffentlichkeit aus Geheimhaltungsgründen natürlich verschlossen.

«Das McLaren Technology Centre gilt als architektonische Ikone, es ist aber viel mehr. Es ist das Herz einer Technologie-, Motorsport- und Automobil-Gruppe, die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert», sagt McLaren-Geschäftsführer Martin Whitmarsh. «Um diesen Meilenstein zu feiern und unsere treuen Fans zu belohnen, öffnen wir ihnen mit Hilfe von Google die Türen. Leider können wir nicht jedem erlauben, uns einen persönlichen Besuch abzustatten, aber mit Google können unsere Fans unsere legendären Fahrzeuge bewundern und sich etwas umsehen.»

Der Link zum McLaren Technology Centre auf Google Street View ist HIER.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE