Sebastian Vettel: Mit neuer Suzie nach Barcelona

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
In Barcelona soll Sebastian Vettel endlich durchstarten

In Barcelona soll Sebastian Vettel endlich durchstarten

Nach den recht enttäuschenden Ergebnissen in den ersten vier Saisonrennen wird Sebastian Vettel bei Europaauftakt der Formel 1 in diesem Jahr in Spanien mit einem neuen Chassis an den Start gehen.

Sebastian Vettel fährt hinterher. Nach einem Ausfall in Australien stand stand der Red-Bull-Racing-Pilot in diesem Jahr nur in Malaysia als Dritter auf dem Podium und nach den Plätzen 6 und 5 in Bahrain und China hegt man in Milton Keynes nun einen Verdacht. Könnte ein Fehler am Chassis von Sebastian Vettels Auto die Ursache für die mangelnde Leistung des Vierfach-Weltmeisters sein? Bei Red Bull Racing will man auf Nummer sicher gehen und schickt Vettel nun mit einem neuen Chassis nach Spanien.

«Das ist bereits beschlossen», sagte der Motorsportchef der Bullen, Helmut Marko, gegenüber Auto Bild Motorsport. «In Barcelona bekommt Sebastian ein neues Chassis. Denn manchmal kann schon ein kleiner Haarriss große Folgen haben.» Der zweite Red-Bull-Racing-Pilot Daniel Ricciardo kam bisher nämlich weit besser mit dem RB10 zurecht als Vettel und der Heppenheimer musste seinem australischen Teamkollegen in den letzten beiden Rennen sogar Platz machen. Eine ähnliche Situation hätte es bereits vor zwei Jahren gegeben, erinnerte Marko.

«Schon 2012 hatte Vettel Probleme im Vergleich zu Mark Webber. Nach einem Austausch des Chassis ging plötzlich alles viel besser und als Sebastian dann wieder Vertrauen gefasst hatte, war er nahezu unschlagbar und holte den Titel.» Damals habe es im Chassis Haarrisse gegeben, sagte der Österreicher. «Diese beeinflussen die Steifigkeit. Selbst kleine Ungenauigkeiten im Tausendstel-Millimeterbereich lösten damals eine Kettenreaktion in Bezug auf den Reifenverschleiß auf. Wir vermuten jetzt das gleiche Problem.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
17