Daniel Ricciardo: «Haben unsere Lektion gelernt»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner entschuldigte sich nach dem Qualifying zum Grossbritannien-GP bei Daniel Ricciardo

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner entschuldigte sich nach dem Qualifying zum Grossbritannien-GP bei Daniel Ricciardo

Red Bull Racing-Pilot Daniel Ricciardo durfte sich im Qualifying zum Grossbritannien-GP lange Hoffnungen auf einen Platz in der zweiten Startreihe machen. Doch am Ende wurde er auf Platz 8 durchgereicht.

Daniel Ricciardo machte im Qualifying zum Grossbritannien-GP den gleichen Fehler wie Mercedes-Titelkandidat Lewis Hamilton. Der Red Bull Racing-Pilot verzichtete ganz zum Schluss auf eine letzte Zeitenjagd und durfte zuschauen, wie er auf der Zeitenliste von Platz 3 auf Position 8 hinunterrutschte. Der Grund: Die Streckenverhältnisse hatten sich innerhalb von kurzer Zeit drastisch verbessert, weshalb sich alle, die noch einen letzten Versuch wagten, vor dem Australier einreihten. Auch Teamkollege Sebastian Vettel nutzte die letzte Chance auf eine gute Rundenzeit und sicherte sich damit den zweiten Startplatz.

Hinterher gestand Ricciardo unumwunden: «Ich hätte nicht erwartet, dass sich die Zeiten am Ende des Qualifyings noch verbessern würden, denn der Regen liess nicht wirklich nach. Wir dachten echt nicht, dass die Streckenbedingungen besser werden würden, Sebastian rückte nur aus, weil er zu diesem Zeitpunkt noch keine gezeitete Runde gedreht hatte.» Der 25-Jährige aus Perth fügte trocken an: «Ich denke, wir haben unsere Lektion heute gelernt. Ich bin erstaunt, wie schnell die Strecke hier abtrocknet, das hätte ich nicht erwartet.»

Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner fasste zusammen: «Das war ein sehr kniffliges Qualifying. Das Wetter bestimmte alle drei Abschnitte. Es war also schon eine Leistung, ins Q3 zu kommen, und Seb hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet und uns unseren sechsten Start aus der ersten Reihe in Silverstone ermöglicht. Leider haben wir die Wetterbedingungen am Ende falsch eingeschätzt, deshalb möchte ich mich bei Daniel dafür entschuldigen, dass wir ihn nicht mehr rausgeschickt haben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 24.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 24.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 23:20, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
5DE