Keine Strafen, schlafen die Hockenheim-Kommissare?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Kimi Räikkönen beim grosszügigen Auslegen der Ideallinie

Kimi Räikkönen beim grosszügigen Auslegen der Ideallinie

SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: In Silverstone hagelte es Strafen fürs Fahren neben der Bahn, in Deutschland ist das kein Thema – wieso?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Christine Ritter aus Osnabrück wissen: «Während des GP-Wochenendes von Silverstone gab es zahlreiche Strafen für Fahrer, die es mit der Auslegung der Ideallinie etwas grosszügig genommen hatten. Nun, in Hockenheim, fahren die Fahrer fortlaufend neben der Bahn, aber ich höre von Strafen überhaupt nichts. Warum?»

Die Antwort gibt Kanada-GP-Sieger Daniel Ricciardo: «Es stimmt, die Rennkommissare gehen ganz anders vor als noch am England-Wochenende. Der Grund dafür ist ganz einfach – die Regelhüter gehen davon aus, dass du hier auf dem Hockenheimring keinen Zeitgewinn erzielst, wenn du beispielsweise in Kurve 1 mit deinem Wagen komplett neben der Bahn bist.»

«Wir haben das bei der Fahrerbesprechung am Freitagabend auch mit Formel-1-Starter Charlie Whiting besprochen. Wir sind alle zum gleichen Schluss gekommen. Auf diesen Kunstrasenflächen oder auf grün bemaltem Beton zu fahren, ist ein Nachteil. Daher wird dazu auch im Grand Prix von den Rennkommissaren in aller Wahrscheinlichkeit nichts zu hören sein. Eingreifen werden die Kommissare höchstens dann, wenn ein Fahrer – selbst bei keinem Zeitgewinn – Runde um Runde neben der eigentlichen Bahn fährt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 17.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE