Toto Wolff: «Lewis Hamilton gehört fest zu Mercedes»

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff: «Ja, wir sitzen bereits mit Lewis Hamilton zusammen und verhandeln»

Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff: «Ja, wir sitzen bereits mit Lewis Hamilton zusammen und verhandeln»

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist überzeugt, dass seine Schützlinge Nico Rosberg und Lewis Hamilton bis zum letzten Saisonlauf um die WM-Krone kämpfen werden und bestätigt Vertragsverhandlungen mit dem Briten.

Mit seinem dritten Platz hat Lewis Hamilton auf dem Hockenheimring den Rückstand auf seinen Teamkollegen Nico Rosberg zwar nicht verkleinern können, da der Wiesbadener beim zehnten Saisonlauf seinen ersten Sieg vor heimischer Kulisse erobern konnte. Der von Platz 20 gestartete Brite konnte aber Schadensbegrenzung betreiben.

Dass Hamilton nach der Zieldurchfahrt trotzdem ein langes Gesicht zog, beweist nur, wie ehrgeizig der Weltmeister von 2008 ins WM-Rennen steigt. Nicht zuletzt deshalb ist Toto Wolff auch überzeugt, dass der diesjährige Titelkampf bis zum letzten Rennen in Abu Dhabi dauern wird.

Das ist allerdings nicht der einzige Grund: Wolffs Zuversicht stützt sich auch auf die Tatsache, dass beim letzten Saisonlauf gleich 50 Punkte an den Sieger vergeben werden. «Ich wäre sehr überrascht, wenn der Titelkampf nicht bis Abu Dhabi dauern würde, wo die doppelte Punktzahl vergeben wird», erklärte der Österreicher im Fahrerlager von Hockenheim.

«Selbst wenn man 30 Punkte zurückliegt, kann man das Blatt in Abu Dhabi immer noch wenden. Allerdings wird der Fahrer, der wegen der doppelten Punktzahl verliert, psychologische Betreuung brauchen», fügt Wolff grinsend an. Vielleicht wird der Motorsportdirektor und Teammitbesitzer seinen Schützling bei den derzeit laufenden Vertragsverhandlungen aufmuntern können.

Hamilton, der seit 2013 in Diensten der Silberpfeile steht und einen Vertrag bis Ende 2015 besitzt, soll nun für weitere Jahre verpflichtet werden. Wolff bestätigt im Gespräch mit dem Kollegen der Krone-Zeitung: «Ja, wir sitzen bereits mit ihm zusammen und verhandeln. Lewis gehört fest zum Team. Wenn es nach mir geht, dann soll das auch lange so sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 09:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 09:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 10:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 16.01., 11:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:05, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
» zum TV-Programm
7AT