Sensation: Formel 1-WM 2016 mit sechs Nachtrennen?

Von Mathias Brunner
Wird Baku die Formel 1 mit solchen Nachtbildern verzaubern?

Wird Baku die Formel 1 mit solchen Nachtbildern verzaubern?

Der Nacht-Grand-Prix von Singapur ist auf Anhieb ein Hit geworden. Darum überlegt Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone, wie er im Kalender mehr Nachtrennen unterbringen könnte.

Alles begann mit Singapur: die fiebrig-schwüle Hetze durch die Strassen des Stadtstaates wurde 2008 eingeführt, seither hat sich das Rennen in kürzester Zeit zum Klassiker entwickelt. Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone ist es herzlich egal, wie hübsch die Rennwagen unter Flutlicht aussehen: ihn interessiert mehr, wie viele Menschen den Fernseher einschalten, um ein Nachtrennen zur Nachmittagszeit in Europa zu bewundern. Dies ist der Hintergrund, wieso der 83jährige Engländer mehr Nachtrennen im Kalender haben will.

Und das sind die Aussichten der WM-Läufe, 2015 und 2016 als Nachtrennen ausgetragen zu werden:

Australien: Bernie Ecclestone drängt die Veranstalter seit Jahren, aber vorderhand wird es beim Rennen in die Dämmerung hinein bleiben.

Malaysia: Ein neuer Vertrag für den Sepang-GP über 2015 hinaus hängt unter anderem vom Entgegenkommen in Sachen Nacht-GP ab.

Bahrain: Zum 10-Jahres-Jubiläum fand der Grand Prix in der Wüste von Sakhir 2014 erstmals unter Flutlicht statt. Das wird auch so bleiben.

China: Abklärungen über ein Nachtrennen laufen.

Spanien, Monaco, Kanada, Österreich, Silverstone, Deutschland, Ungarn, Belgien und Italien: Keine Nachtrennen geplant.

Aserbaidschan: Das Debüt des Rennens in Baku ist als Nacht-GP denkbar.

Singapur: Nacht-GP bleibt.

Japan: Kein Nachtrennen geplant.

Russland: Nachtrennen erst auf 2015 geplant, die Premiere im kommenden Oktober findet bei Tageslicht statt.

Mexiko, USA und Brasilien: Keine Nachtrennen geplant.

Abu Dhabi: Rennen in die Nacht hinein bleibt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 22:15, ORF 1
    Formel 1 Motorhome
  • So.. 05.12., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 05.12., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
» zum TV-Programm
3DE