Für Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen: Ferrari legt zu

Von Mathias Brunner
Formel 1
Ricciardo Adami 2008 mit Sebastian Vettel bei Toro Rosso

Ricciardo Adami 2008 mit Sebastian Vettel bei Toro Rosso

Ferrari stellt weiter um: Das neue Fahrer-Duo Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel erhält eine neue Renningenieurs-Zusammenstellung. Mit Fernando Alonso geht auch Andrea Stella.

Das war abzusehen: Der italienische Renningenieur Andrea Stella folgt Fernando Alonso zu McLaren-Honda. Der gelernte Aeronautiker arbeitete seit 14 Jahren bei Ferrari und war in der Saison 2000 schon am Wagen von Michael Schumacher zu finden! Nun zieht es ihn mit seinem spanischen Piloten Richtung England.

Sein Nachfolger ist Stellas Landsmann Riccardo Adami. Sebastian Vettel trifft damit auf jenen Mann, mit dem er schon beim ersten GP-Sieg 2008 in Monza zusammen arbeitete! Adami war bereits bei Toro Rosso, als der Rennstall noch Minardi hiess – seit 2001 arbeitet er in Faenza.

Kimi Räikkönen erhält ebenfalls einen neuen Ingenieur: Mit Antonio Spagnolo ist Kimi nie richtig warm geworden, es half auch nicht, im Juni den Briten David Lloyd vom Test- ins Rennteam zurück zu holen.

Nun soll es Dave Greenwood richten, der 2014 bei Marussia als leitender Ingenieur gearbeitet hat. Greenwood arbeitete als Fahrzeugdynamik-Spezialist vier Jahre lang für BAR-Honda, bevor er zu Renault wechselte und von dort zu Virgin Racing (später: Marussia). Zur Saison 2011 hin wurde er vom Renningenieur zum leitenden Ingenieur gemacht.

Heute 1. Dezember hat auch der neue Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene offiziell seine Arbeit in Maranello aufgenommen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 28.11., 05:15, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE