Valtteri Bottas: Absage an Mercedes und Co.

Von Andreas Reiners
Formel 1
Valtteri Bottas

Valtteri Bottas

Der aufstrebende Finne wird von Topteams umworben. Bottas bekennt sich nun aber klar zu Williams.

Valtteri Bottas hat sich klar positioniert: Der Finne will vorerst weiter für Williams fahren. «Ich habe Vertrauen in mein Team. Ich denke nicht, dass es in diesem Jahr ernsthafte Verhandlungen geben wird», sagte er dem finnischen TV-Sender «MTV3».

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte Bottas zuletzt als mögliche Alternative für Weltmeister Lewis Hamilton ins Spiel gebracht, sollte der seinen bis 2015 laufenden Vertrag nicht verlängern. Allerdings ist nun Bewegung in die Sache gekommen – angeblich sollen Hamiltons Dienste bis 2018 mit einem Megadeal gesichert werden (Zum Bericht).

Auch mit Ferrari, als Nachfolger für Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen, war Bottas in Verbindung gebracht worden. Doch Bottas will mit Williams weiter nach vorne. «Wir haben sehr gute Leute auf der technischen Seite, die Regeln bleiben im Vergleich zum vergangenen Jahr ähnlich. Wenn das Auto also grundsätzlich gut ist, können wir uns noch weiter verbessern», sagte Bottas.

Er hatte nach einem schwierigen ersten Jahr bei dem Traditionsrennstall von dem Aufwind bei Williams profitiert. Bereits 2013 war er mit vier Punkten besser als sein damaliger Teamkollege Pastor Maldonado (ein Zähler). 2014 startete er endgültig durch, fuhr sieben Mal auf das Podium und holte 186 Punkte und ließ dabei auch seinen erfahrenen Teamkollegen Felipe Massa hinter sich. Williams schaffte so ein Comeback als Dritter der Konstrukteurswertung hinter Mercedes und Red Bull.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE