Crash Pastor Maldonado: Testschluss für Lotus?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Pastor Maldonado

Pastor Maldonado

In der Mittagspause noch hatte Pastor Maldonado seinen neuen Lotus und den Mercedes-Motor gelobt. Rund eine halbe Stunde später stopfte er sein Auto in einen Reifenstapel.

Die Internetgemeinde ist gnadenlos: ein Witzbold hat eine Seite eingerichtet, auf welcher zu sehen ist, wieviel Zeit seit dem letzten Maldonado-Crash vergangen ist. Der Venezolaner hat seinen Ruf als Unfallpilot weg.

Nach dem Abflug in Kurve 4 wird das Auto des Spanien-GP-Siegers von 2012 derzeit geprüft. Mit lediglich knapp drei Stunden verbleibender Testzeit in Spanien ist mit einer Rückkehr von Maldonado kaum zu rechnen. Auch die flinken Lotus-Mechaniker haben nur zwei Hände.

Der Einschlag in die Reifenstapel wird den Berichterstattern hier am Circuit de Barcelona-Catalunya nicht eingespielt. Die schwarzen Spuren auf dem weissen Band über den Reifenstapel sprechen aber eine deutliche Sprache – der Aufprall war gemäss Maldonado aber nicht so heftig, wie man vermuten müsste.

Pastor sagte, bevor er in den Lotus-Lkw verschwand, er sei von der Bahn gerutscht, Hinweise auf ein mechanisches Problem zuvor scheint es nicht zu geben.

Die Pistenbegrenzung ist notdürftig repariert worden, dann ging es weiter im Testbetrieb, allerdings nur für eine halbe Stunde. Dann rollte der Toro Rosso von Max Verstappen aus – wieder rote Flagge.

Pastor Maldonado hat heute nur 36 Runden drehen können und ist Letzter. Das kümmert ihn wenig: «Wir haben ein tolles Auto und ich kann damit in Australien unter die ersten Zehn fahren.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm