Mick Schumacher steigt in die Formel 4 ein

Von Andreas Reiners
Mick Schumacher: In Zukunft Formel 4

Mick Schumacher: In Zukunft Formel 4

Mick Schumacher steigt mit Van Amersfoort Racing in die Deutsche ADAC Formel 4 Serie ein. Das teilte Managerin Sabine Kehm mit.

Der Zweite der Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften im Kart von 2014 wird sich in diesem Jahr auf den Formel-Sport konzentrieren und keine Kartrennen mehr bestreiten, hieß es weiter in der Mitteilung.

Der Automobil-Weltverband FIA hat die Formel 4 2013 als Einsteigerserie erschaffen, als kostengünstige Möglichkeit für aufstrebende Kartfahrer, den Schritt in den Automobilsport zu schaffen. In Italien ist bereits eine Saison gefahren worden, genauso in England (als Winterserie) und in Südamerika. Champion in Italien wurde 2014 der Ferrari-Nachwuchspilot Lance Stroll.

2015 kommen Meisterschaften hinzu in Japan, Australien, China, Großbritannien, Spanien und Deutschland, dazu wird es eine Meisterschaft geben für junge Piloten aus Russland, Finnland und Estland.

In Deutschland ersetzt die Formel 4 die bisherige Formel Masters. Gefahren wird mit Einheits-Chassis von Tatuus aus Italien sowie mit Pirelli-Reifen. Angetrieben werden die Rennwagen von 1,4-Liter-Motoren von Abarth. Die Meisterschaft wird national ausgeschrieben und ermöglicht Nachwuchspiloten den Eintritt ab einem Alter von 15 Jahren. Das Nenngeld für eine Saison beträgt 9.000 Euro. Erster Lauf: Ende April in Oschersleben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 18:10, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 21.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 21.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 21.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 21.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 21:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE