Pole-Position Nico Rosberg: «Das habe ich gebraucht»

Von Mathias Brunner
Nico Rosberg

Nico Rosberg

Zum ersten Mal in der Saison 2015 hat Nico Rosberg seinen Silberpfeil auf die Pole-Position gestellt. Rennlegende Sir Jackie Stewart: «Diese Pole ist für Nico mental ganz wichtig.»

In Bahrain hatte Nico Rosberg selbstkritisch gesagt: «Ich habe mich im Abschlusstraining zu stark aufs Rennen konzentriert, das hat meinen Quali-Rhythmus komplett gebrochen. Das war ein Fehler.» Nun, im Abschlusstraining zum Grossen Preis von Spanien, hat es Rosberg besser gemacht – Pole-Position, seine 16. insgesamt, die erste in dieser Saison und die erste seit dem WM-Finale in Abu Dhabi 2014.

Für Mercedes ist es die 16. Pole-Position in Serie und die dritte komplette erste Startreihe auf der spanischen Rennstrecke hintereinander.

Nico Rosberg nach dem Abschlusstraining: «Das hatte ich gebraucht! Das ist der erste Schritt zu einem Sieg – ein guter Tag im Büro. Die Rennstrategie wird morgen entscheidend sein, ich konnte mir einen Satz der weicheren Mischung zur Seite legen, zudem kann ich auf der sauberen Seite der Bahn losfahren, das ist beides von Vorteil.»

Ex-GP-Pilot Johnny Herbert: «Das war ganz wichtig für Nico, denn er muss endlich ein gutes Ergebnis haben, um sich wieder ins WM-Rennen zu bringen. Dazu hat er nun den Grundstein gelegt.»

Formel-1-Legende Sir Jackie Stewart: «Ich wusste immer, dass Nico das kann. Er musste nur alle Puzzleteilchen an die richtige Stelle legen, und das hat er geschafft. Seine Runde war blitzsauber. Er ist in den letzten Wochen regelmässig von Lewis geschlagen worden, das kann auf die Stimmung schlagen. Nun ist ihm ein Erfolg gelungen, das ist mental ganz wichtig.»

Niki Lauda sagt: «So schnell ändern sich die Dinge in der Formel. Ich würde nun nicht sagen, dass Rosberg etwas anders gemacht hat als sonst. Aber vielleicht war Hamilton nicht ganz so makellos wie üblich.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
7AT